Samstag, 13. Juni 1931

13/6 Vm. bei Frau Kapralik Weigl (Wittwe des Bildhauers), die Büste der Eschenbach besichtigen, gegen deren Aufstellung ein wenig intriguirt wird.― Nur die ältliche Tochter da;― verwahrloster Garten im ältesten Cottagehaus (Anton Frankgasse); Herren, in Schwimmhosen; die Büste (provisorisch) im Salettl.

― Mit Suz. (Rendezvous Langegasse) Auto Lusthaus. Gewitterregen.―

― Nm. telef. Heini von der Probe, dass ― Ruth plötzlich da; bald darauf kommt er mit ihr; sie ißt hier;― ich spreche nachher auf der Terrasse etliche Worte mit ihr;― bin kühl.―

― Abds. mit C. P. (Apollo) Kino „Salto mortaleDupont,― dann mit C. P. Dtsch. Haus.― Über die nächste Zeit;― meinem Vorschlag, allein fortzufahren, ich käme nach, widersetzt sie sich in aller Kraft … Das übliche Gespräch, in milder Art.― ― Durch Fortreise mit ihr etc. müsse ich meinen guten Willen zeigen, unsere Beziehung günstig zu ändern … sonst u. s. w.―