Freitag, 19. Dezember 1930

19/12 Früh R. L. Behandlung.―

Besorgungen in der Stadt.―

Zu Tisch bei Julius’. (Wo auch Ferry Annie.)

Den Nachm. wie gewöhnlich in übelm Befinden vertrödelt.

Um 8 bei C. P.

Dann zu Menczels, wo Tagger und Frau; Richard und Paula, sowie Dr. Aschner und Frau.― Frau T. prophezeit „Schn. Renaissance“ (sieht wenig danach aus).― Mit T. über allerlei Bücher.― Über BernhardiParis ― Odéon.― Über Elisabeth B., die unzuverlässige, und über die Mosheim als mögliche „Else.“― ― Ging, nach angeregter Unterhaltung, als erster, um 12.―