Sonntag, 26. Jänner 1930

26/1 S.― Tel. mit O.; näheres vom Erfolg des Bernh., ebenso rief Dora an, war gestern Abend bei dem Stück.―

― Briefe; geordnet; ganz trüber Tag.―

Nm. auch nur registrirt u. dgl.

Z. N. bei Julius’.― FerryAnnie.― Dr. M. Scheyer und Frau; er voll Sympathie und (fast zu viel) Respekt. Berichte vom N. Wr. Tagblatt … Ich sagte;― schlimmer als der Antisemitismus; sei und bleibe die unangebrachte Nachsicht gegenüber ihm ― besonders den jüdischen „Antisemiten“ gegenüber. Leute wie der Chef des N. Wr. Tgb., Hofr. L., in ihrer verächtlichen Kriecherei die schlimmsten.

Ferry berichtet mir von seinem gestrigen Gespräch mit C. P., das gut verlief und in dem sie sehr einsichtig und guten Willens schien.―

Im übrigen wurde ein neuer Aderlass beschlossen.