Dienstag, 15. Oktober 1929

15/10 Besorgungen.

Bei Suz. Clauser Sanatorium Luithlen (nach kleiner Operation). (Brief von Carbuccia; Erfolg meiner Novellen in Gringoire;― über Rémon, wegen Reigen u. dgl.― Ihr Versuch Schwestern zu übersetzen, Beginn.) Frau v. Gorup kurze Zeit anwesend.

Bei Julius’ zu Tisch.― Politisches, finanzielles.―

Vm. Teleph. mit Direktor Hartung, der Spiel Sommerl. las und es spielen möchte.― Eventuell Kom. d. Verf.

Nm. nichts rechtes wie gewöhnlich ―

Mit C. P. Josefstadt AntoineFeindin“, von Hofr. übersetzt. Widerlich, praetentiös und langweilig.―

Mit C. P. „Hahn“ genachtm.