Freitag, 22. März 1929

22/3 Berlin. Früh Opernglas gekauft.―

Mittag kam Herald (vom Deutschen Theater, von schwerer Krankheit genesen), sympathisch, aber unpersönlich wirkend; und Elisabeth B.― Möglichkeit der „Else“ an der Komoedie.― Dann mit Elisab. B. im Thiergarten spazieren;― allerlei autobiografisches, aß mit ihr in der Esplanade-Bar. Freundschaftliche Unterhaltung.―

Gegen Abend fuhr ich Dahlem zu Elis. B. (erstes Mal). Faraday Weg. (O. telef. an, dass Conny Veidt mich morgen besucht (wegen „Casanovas Heimfahrt“).―) Dr. Klein dort; möchte Else erst als zweite Novität. Dilatorisch. Neppach kam. Mit El. B. und Neppach [über die verschiedenen Möglichkeiten Reinhardt (die diversen Bühnen). Die schöne Dogge. Gegen 9 fuhr ich mit Neppach fort; ich in die „Komödie“, um das Theater zu sehn (charmant, sehr geeignet vom Publik.-Standpunkt); Dora und Karl M. dort; sah Schluss 2. Akt und 3. Akt MaughamWann kommst du wieder“ neues Opernglas. Hörte wenig.― Nachher mit ihnen Austernmeyer; Heini kam noch.―