Freitag, 15. Mai 1925

15/5 Semmering. Mein 63. Geburtstag.― Bedecktes, unsichres Wetter. Auf den Sonnwendstein in mäßiger Stimmung.― Im Alpenhaus Schüler gegessen. Die vielen Löwyschen Portraits an den Wänden, darunter ich. Vor Tisch auf der Spitze.― Hinunter; gelegentlicher Regen.― Den 2. Akt Weiher (Anfang der Sc. Sylvester ― Frh.) überdacht.― Hotel, Bad.― Leichte Gewitter. Zur Bahn gefahren. Nach Wien. Unbeträchtliches Übelbefinden. Südbahn genachtm.― Um 11 zu Haus.― Lili noch auf.― Viele Blumen: von Lili, Heini, den Mädchen, H. K., Frl. Peritz (Breslau),― Anna Loew, Viola Gabriele Schlesinger.― Von C. P. ein herrlicher Papierkorb, von O. eine Stehlampe, von Lili ein Polster und Schirm um die Hängelampe, von Dora ein Crayon;― von HeiniGeschichte der Päpste“ (von Gregorovius).―

Lese noch Zeitung, l’Atlantide, Houbens Eckermann-Buch weiter.