Freitag, 9. April 1920

9/4 Dictirt, Briefe.―

O.s Telegr.;― Liesl wird eingeäschert; will, daß die Urne mit ihrer Asche in einem versteckten Winkel unsres Gartens stehe.

Nm. Nachklg. (5. B. durchgesehn.)

Gegen Abd. Frl. Sonja Rappaport, und Hr. Milan Szeniczey. Sie klagt, daß sie während ihres hiesigen Aufenthalts dadurch dass man sie für eine Bolschewistin gehalten, Unannehmlichkeiten gehabt. Fahrt nach Kopenhagen. Über Kommunismus u. dergl.―

Spät Abd. ruft O. aus München an.―

Las WerfelsNicht der Mörder, der Ermordete ist schuldig“.― Höchst begabt; aber welche ethische und logische Confusion!