Donnerstag, 7. März 1918

7/3 Verstörte Nacht; in Schweiß gebadet, mit Kopfschmerzen aufgewacht.―

In tiefster Verstimmung fort; empfinde, kaum mit Unrecht O.s Wesen als Versündigung gegen ihr Los, gegen mich und meine Arbeit.

― Bei Prof. Stranzinger (Deutsch), nach Heini erkundigen. Begabt ― aber zerstreut, faul, immerfort Witze machend „manchmal ganz gute ―“.

― Mit Lili gegen Mittag spazieren.

― Der ganze Nachmittag verstört und verloren; körperlich, auch durch Magenkrämpfe u. dergl. und elenden Kopfdruck. Las Kerr, 5. Band.―

Mit Heini Beethoven Bläserqu.