Samstag, 12. Mai 1917

12/5 Mit Gustav vor dem Burgtheater hin und her. Dass Millenkovich meine Stücke, die fällig sind, nicht gibt, allem Anschein nach Absicht. Werde bis Schluss der Saison zuwarten.― Über Herzog und Liesls Hineinfälle. Über die Kriegsnöte.―

Panorama: Kriegsflotte.―

Nm. kommt Jacob, in Sachen seines „Theaters der Freunde“. Er schrieb Salten, der gegen das Theater „intriguiren soll“ einen Brief, der ihn um Wohlwollen bittet. Ich verhehlte meine Meinung nicht, insbesondre zu dem „ungeschickten und unbescheidenen Manifest“, bedauerte, dass er sich „politisch“ zu benehmen suche, wozu ihm das Talent fehlt. Er nahm alles recht gut auf.―

Packen und Ordnen.―

Vicki z. N.― Mit ihm Bach Brandenburgconc.