Dienstag, 5. September 1916

5/9 Regen. Bei Frl. P., Brief dictirt; über liter. und finanz. Aussichten problemat. Art.―

Nm. an „Wiederkehr“.

Hugo kam. Über den grauenhaften Zustand der Welt; der Krieg auf seiner Höhe; Unerträglichkeit und doch Ertragen. Allgemeine und persönl. Aussichten.― Er las mir den Anfang einer neuen Komödie (nach Raimunds Geisterkönig) vor, die vielversprechend einsetzt. Er hatte „Lampenfieber“; und hörte Ermutigung und Ratschläge gerne an. Allgemein-aesthetisches.― Er hätte seine ganze dialectische Höhe, geistige Weite und Freiheit.― Und ist doch derselbe, der Hrn. Rich. v. Kralik schreibt,― er (H.) möchte seine „oesterr. Bibliothek“ ― „nicht clericaler, aber katholischer“ gestalten.―

Mit Heini Bach, Nm. Mozart.―

Las AuernheimerGeheimniskrämer“ zu Ende. Fein, fleißig, aber doch schmächtig.―