Freitag, 17. Dezember 1915

17/12 In miserabler Stimmung auf; gleich eine Differenz mit O.;―

Spazierg. Pötzleinsdorf, Wald, in bräunlichem Nebel. Auch das teleph. Gespräch mit Dr. Gelber ging mir nach. Ich soll einen Aufruf unterschreiben, zu Gunsten der galizischen Kinder. Gemeint sind nur die jüdischen ― aber das darf man nicht schreiben, weil die Regierung sonst alles dagegen thut; wird aber für die jüd. und christl. gesammelt ― so bekommen die Juden nichts.―

Begann Nm. meine Nov. „Wahnsinn“ durchzusehn.

Am Fldb.