Sonntag, 4. Jänner 1914

4/1 Vm. in Sturm spazieren. Frau Bachrach besucht (Stephi gestern nach St. Moritz).―

Zum Thee Hajeks. Sie dankten für unser Geschenk zum 25j. Hochzeitsfest ― (alter Kasten von Berger). Lili sang ihre Lieder vor. „Straßburg auf der Schanz“ihr Lieblingslied. Sie hat das Bild in dem von Wera Specht geschenkten Buch immer, auch im Bett aufgeschlagen vor sich liegen. (Der Gefesselte gefällt ihr so gut. Warum? frag ich sie … „Weil er schön und arm ist!“―) Dann Mahler Lieder den Kindern vorgespielt und (Olga) gesungen.―

Weiter am „Bahnhof“― Notizen.―

Vicki (aus St. Moritz zurück) zum Nachtmahl.― Spiele mit ihm ein Quartett von Borodin.―