Samstag, 1. November 1913

1/11 Trüber Tag. Spazieren. Beethovengang.„Meine Stoffe ans Herz gedrückt.“ „Weiher“und „Fink“halten sich etwa die Wage; innerlich am nächsten der „Weiher“.―

Hole O. von Bachrach’s ab, Stephi begleitet uns und ißt bei uns.―

Nm. Julius; wieder vorerst ein etwas befangnes, stockendes Gespräch; über persönliches (physische Klagen und Fragen; äußerliche Berufssachen), dann wärmer und leichter über entlegeneres (Concerte u. dergl.) ―

Frau Prof. Schmutzer zum Thee. Über F. F. (den Sch. radirt hat), über Canaletto, und Guardi.

― Notizen zum Fink Scenarium.―