Dienstag, 27. Mai 1913

27/5 Vm. dictirt Novelle.― Gisela zu Besuch.

Gegen Abend einsamer Spaziergang Hohe Warte.― Mit O. wortlos an ihrem Bett genachtmahlt.― Dann auf meiner Veranda „Wolfshund“ und SaarRequiem der Liebe“ gelesen. In dumpfer Müdigkeit zu Bett.―