Freitag, 26. Juli 1912

26/7 Bad.―

Nm. 1. Akt Bernh. (in den Fahnen) durchgesehn.―

Spazierfahrt mit Herrn Kupelwieser, dem Sohn des Inselbesitzers. Er zeigt uns die Sträflingswohnung, die Stallungen u. s. w. Wir fahren auf den monte Cypro. Aussichtswarte. K. spricht von F. E., der durchaus einen Theil der Insel kaufen will. K.s weigern sich. Chikanen. Die Pfaffen kommen und reden dem alten K. zu … er müsse es doch aus christlicher Nächstenliebe thun.― Die Erzherzöge selbst warnen. Einmütigkeit des Urtheils über F. E.

― Fahrt bis zum Leuchtturm.―

Nach dem Nachtmahl Spaziergang am Strand mit Sonnenthals und Paula Schmidl. Ich erzähle LiliS. wie ich durch sie in die Literatur gekommen (Paul Goldmann, blaue Donau).