Mittwoch, 10. Juli 1912

10/7 Tennis: Frl. Lederer, Dr. Kaufmann, Trude Herzl zum ersten Mal.―

Dora Michaelis vor Tisch bei uns. Gestern wurde ihr Bruder Speyer (nach 2j. Krankheit Paralyse) begraben. Seine Wittwe war in den Mädchenjahren M. R.s beste Freundin. In der Fusch, 98 bracht ich ihr (Frl. Sternberg) MiziR.s Grüße. Mit Sp. selbst, wie er mir anläßlich unsrer letzten (oder auch ersten) Begegnung vor Jahren erzählte, hatt ich durch Monate das gleiche Absteigquartier bei Frau K., die indiscret genug es ihm damals sagte.―

Nachmittag der 18j. Hans Sterneder, der mir zu meinem 50.Geburtstag so hübsch geschrieben, aus Gloggnitz, armer Bursch, will Lehrer werden.―

Im Garten bei Schmidls, Paula, Dora, Hugo. Bemerkung, wie nun fast alle unsre Freunde ihre Gärten haben.―

Zum Nachtmahl Grethe und Norbert Jacques (haben neulich in London geheiratet), Paul Marx.―

Kopfweh, Nichthören, Abspannung, Ohrensausen, tiefe Verstimmung.―