Donnerstag, 28. September 1911

28/9 O. reist mit Steffi Semmering. Ich, auf dem Weg aussteigend Frankgasse. Gerichtliche Schätzung. Mit Geiringer, über Urheberrecht und dgl. redend, stadtwärts. Einkäufe.―

Nm. Korff bei mir, übers W. L.

Dictirt: Bernhardi (Scenen aus 4. Akt).

Nach dem Nachtmahl die „Ama“ bei mir, die mit Steffi telephonirt hat. Allerlei Geplauder über meine literarischen Anfänge, Medizin und Dichterei u. s. w. Über Direktor Taussig, Tripolis, etc.