Donnerstag, 24. November 1910

24/11 Vormittag Spaziergang Hohe Warte, Heiligenstadt.―

Nm. las ich u. a. die Fackel (pamphletistischer Artikel gegen Baron Berger) ―

Erstaufführung Medardus. Mit O. und Mama in einer Loge. Vorspiel (1. und 2. Bild) wirkte stark, Thimig dankte für mich. 3. und 4. auch stark, ich erschien. 5. 6. gut, 7. (Kreuzung) ging herunter, auch die Bastei schlug nicht recht ein; ich kam öfters hervor; große Pause; Berger auf die Bühne war mit der Stimmung nicht sehr zufrieden. 9. 10. 11. steigend;― vom 12. zum 13. wurde durchapplaudirt, nach dem 13. sehr stark; zum Schluß 14. 15. noch stärker; der große Erfolg war erklärt. Im ganzen wurde ich wohl 30mal gerufen.―

Bei Sacher mit O. Dort Fischers, Richard und Paula; Trebitsch und Frau; Otti Salten, Julius, HeleneSalten kam später, hatte geschrieben. Es war nett; nur hatt ich starke Kopfweh. Gegen 2 daheim.―

Ins Theater war ein Lorbeerkranz von Fifi gekommen, die jetzt eine Blumenhandlung hat, wie mich die Geschäftskarte lehrte, mit Versen.―