Sonntag, 3. Oktober 1909

3/10 S. Früh Vöslau; durch den Ort, Waldandacht, Jägerhaus Eisernes Thor; zum ersten Mal. Das Schutzhaus oben überfüllt, saß an einem Tisch mit Hrn und Fr. Prof. Bergmeister, Robert Eysler (Fr. B. Bruder),― Hofr. Escherich, den ich bei dieser Gelegenheit kennen lernte.― Bald hinab, auch zu Fuß bis Badner Bahnhof; mit Hrn und Fr. Prof. Fleischmann und Kindern hinein (sie hatte, ganz unerwartet, Maiglöckchen zur Geburt Lilis geschickt). Auch Geyer im Coupé.―

Daheim bald Julie Wassermann, Richard und Paula zu Besuch.