Freitag, 7. Dezember 1906

7/12 Vm. Gomperz. „Wir müssen ja froh sein, wenns nur ein bissel besser geht.“ ― Diese Bemerkung verstimmte mich als lehrte sie mich was neues. So tief „steckt Dummheit in uns Allen“ …

Bei Auernheimer (dem ich für Epstein Paris Empfehlung gebe); über Herzl viel (der mich, wie ich weiss, nie leiden mochte und keine Ahnung von mir hatte, während ich ihn wirklich bewunderte), A. ist ein Neffe Herzl’s.― H.s Bemerkung zu Benedikt nach „Unser Kätchen“. Ja haben Sie nicht bemerkt, dass gestern eine neue Epoche des deutschen Lustspiels begonnen hat?―

Mit Mama Nm. ein Beethoven Quintett.―

Briefe; Shaw (Mensch und Übermensch) gelesen.

O. abgeholt von Mama; mit O. Bürgerth., DörmannsLedige Leute“ (Wiederaufnahme) wirkte stärker auf mich als 98. D. gesprochen, den die Erfolge der letzten Wochen sympathischer machen. Constellation: Er hat vielleicht 2 Theater (B. Th. und Kl. Schsph.) vom Krach gerettet.―

(Richard war gegen Abd. ein paar Minuten bei mir; es fällt ihm zu seinem fünftheiligen Drama viel ein.)