163 Treffer für
Waissnix Olga

Tag Treffer Fundstelle
1931-07-23 1

... über Reichenau, Thalhof, Waissnix .― Um ½3 mit ihm Südbahnhotel gegessen.― Mosé Paul...

1925-06-25 1

... Gilfpromenade. Erinnerungen an 86, Olga W. ,― und allerlei andre.― Nm. nach Bozen. Hotel Laur...

1923-05-18 1

... ; die seit 20 Jahren hier lebt. Erinnerungen an ferne Zeiten,― Reichenau, O. W. ― Sie ist jetzt Textilagentin.― Mit Singer (dessen...

1922-12-30 1

... “, ein Renaissancedrama;― Bildungsproduct eines poetisch interessirten nicht übermäßig klugen Dilettanten.― Träumte heute Nacht von O. W. ― der vor mehr als 25 Jahren gestorbenen;― spielte...

1922-02-28 1

... L.― Ihre Angelegenheiten.― Bilder von O. W. , M. R., M. G.― Der „Unbekannte“,― der Gatte;― „Pa...

1921-05-24 2

... ?“ Allerlei despectirliches über die derzeitige Directionsführung.― Verschwinden meiner Stücke aus dem Repertoire.― Begegnung mit O. W.s Schwester Fanny; nach zehn oder zwölf Jahren; sie ...

... Schwester Fanny; nach zehn oder zwölf Jahren; sie erinnert mich, dass ich ihr meine Briefe an O. W. hätte zurückgeben sollen, läßt sie mir über, ist v...

1919-09-09 1

... W. begegne, ganz grau und verbauert; flüchtiger Gruß.― Sein ( O. W.s ) Sohn, jetzt Besitzer des Thalhofs, soll eben dar...

1919-08-22 1

... Zwischen mir und O. den ganzen Tag schwerste Verdüsterung. Morgen reist sie ab; ich sage ihr „Adieu und Gute Nacht“. Mit meinen Nerven völlig zu Ende verfall’ ich in meinem Zimmer in unstillbares Weinen. Sie kommt herein. „Ich konnte nicht mehr … Diese 2 Tage … Es war nicht nöthig ― dieses letzte.“ ― Ich: Du ― willst mir Vorwürfe machen ― nach dem was ich gelitten! Geh! Du hast ja keine Ahnung.― Sie geht, kommt nach einer Minute wieder. „Was soll ich nur thun ― was soll ich nur thun?―“ Ich: „Verstehn ― und wissen, was es heißt: Abschied nehmen ― und gar davon!“ … (unser Erlebnis).― Sie weint, ist zärtlich ― ich rathe ihr schlafen zu gehn.― Solche Thränen aus dem tiefsten meiner Seele ― eines so ungeheuern erkennenden Schmerzes, dem gegenüber von „Schuld“ und dergl. nicht mehr die Rede sein kann, nur mehr von Schicksal …, erinner ich mich lange nicht mehr geweint zu haben. Ich weiß noch genau in welchen Fällen: Im Jahr 86 ― an jenem Sommertag im Reichenauer Thalhof, als es hieß, von O. W. nach 4wöchent1. Sommeraufenthalt Abschied nehmen. ...

1919-05-26 1

... Dict. Briefe, Autobiogr. ( O. W. begonnen).― O. beklagt sich erbittert über mich be...

1919-05-16 1

... Nm. Nachklg. durchgesehn ( O. W. ) ― Concert Osk. Fried mit O. und Heini. (Berlioz....

1919-05-14 1

... Nm. am Nachklg. gefeilt ( O. W. Beginn). Am Weiher, auch spazierengehend Windmühlh...

1918-11-09 2

... Las Tgb. 90 weiter;― O. W. ― Fand völlig vergessene Dinge wieder ― insbesondr...

... W.― Fand völlig vergessene Dinge wieder ― insbesondre über mein ablehnendes Verhalten gegen O. W. ― wegen M. G.― Wie anders wäre vielleicht mein Leb...

1918-10-16 1

... ) zeigt mir ― oder ich ihm ― Erinnerungen ― (darunter eine Photographie, die unter Meraner Andenken, von O. W. s. Z. gesandt thatsächlich bei mir liegt ― eine Ei...

1918-07-24 1

... “.― Nm. Briefwechsel O. W. und ich ― bis Mitte 89. Zu Dr. Szeps; in Sachen de...

1918-07-20 1

... “ von Heyse,― das Buch von O. W. , mit den unterstrichenen Sätzen … Viel Cultur und...

1918-07-17 1

... Nm. Nachklang, 6. Buch zu Ende in der Skizze, bis Herbst 87.― Wie unheimlich lebendiger wurde mir mancherlei; vor allem O. W. ― die Meraner, und gar die Reichenauer Tage von 86...

1918-07-02 1

... reist.― Briefe durchgelesen (A. S.― O. W. 1886 und 87). Mit Heini Beethoven Achte.― Stiassny...

1918-06-29 1

... O. scheint ein wenig sich zu besinnen. Ich verhalte mich zuwartend.― Sie fragt, was ich gestern geschrieben … Ich: Das werd ich meiner nächsten Geliebten sagen.― Nm. Briefwechsel O. W. und ich Anfang.― Z. N. S. Fischer; Paula, nachher ...

1918-06-07 1

... ; O. bringt den Kindern Wäsche und Zuckerln;― ich schreibe weiter am „Nachklang“;― über O. W. ― Meran;― 32 Jahre liegt das zurück ― und noch sin...

1918-06-05 1

... ; schreibe weiter am Nachklang (Beginn O. W. ); Abend spaziere ich in die Felder und ruhe auf e...

1916-05-10 1

... Las Nm. Tgb. 86 ― Zeit O. W. ― ein Menschenalter ―? Und war doch gestern, als i...

1915-12-15 1

... ― Nm. Briefe von O. W. an mich und meine an sie zu Ende gelesen. Über 18 ...

1915-11-22 1

... Scen. weiter.― Nm. in Plänen. Briefe von O. W. ― ― Zum Nachtm. Ama Mimi da.― Pläne des U. 29. Sei...

1915-11-18 1

... soll bald kommen, angeblich Urlaub, und bleiben. ― Nm. Briefe von O. W. 1890.― Tonkünstler Orchester-Concert, mit O., nach...

1915-11-15 1

... Nm. am Verf. Scen.― Briefe von und an O. W. (88). Barnowsky zum Nachtm. (Über Bassermann, sein...

1915-11-07 1

... “ Scen. 3. Akt ausführlich begonnen.― ― Las Briefe von und an Olga W. aus den Jahren 1886 und 87 (die letztern in Abschr...

1910-12-31 1

... , dann mit O. Nm. mit O. Gespräch, unter dem Einfluß der O. W. Briefe. ― In Plänen. Siegfried Trebitsch erscheint...

1910-12-29 1

... Zu viel Leute. Zu viel Geschwätz.― Nach dem Nachtmahl las ich O. den Schluß meiner Briefe an O. W. vor. Was ist mir alles aus dem Gedächtnis entschwu...

1910-12-15 1

... ― Die schreckliche Nachmittagsnervosität.― Mit O. die Briefe an O. W. weitergelesen; nicht ohne Bewegung.― Mit O. neue L...

1910-10-30 1

... Nm. las ich mit O. (ihr vor) einen Theil der Briefe von O. W. Sonderbarer Eindruck.― Nach dem Nachtmahl kam Wass...

1910-10-29 1

... Schneider, der ich neulich darum geschrieben, kam mit meinen Briefen an Olga Waissnix , die sie aufbewahrt und die ich wieder einmal les...

1909-07-13 2

... Nandow fort die ein wenig Olga Waissnix, ein wenig Olga und, wie mir erst jetzt e...

... fort die ein wenig Olga Waissnix , ein wenig Olga und, wie mir erst jetzt einfällt ...

1908-10-07 1

... “ zurück, wo wir schlecht aßen.― Zurück Edlach.― Erinnerungsgespräche über Olga W. ― Im Edlacherhof stellte sich vor der Abfahrt ein ...

1907-11-21 1

... lädt mich dann noch in sein Zimmer und zeigt mir Reichenauer Erinnerungen, u. a. den letzten Brief Olga Waißnixs vor ihrem Tod.― Ich erzählte dem alten, dass er in...

1907-07-28 1

... ― Am Roman.― Mit O. spazieren. Auch spät, auf der Bank, mit dem Blick aufs Thal, die Kassiopeia über uns.― Von Olga Waißnix .― Vergehn der Tage; Angst Olgas, wenn ich von mei...

1905-07-03 3

... B. Tennis! ― und kümmerte mich nicht um Olga W. ― 86 ― Olga W.― Die häufigen Fahrten hieher in den...

... W.― 86 ― Olga W. ― Die häufigen Fahrten hieher in den spätern Jahre...

... , mit dem schönen Garten, der sich an dem Fluss zieht. Schreibe Ltnt. Gustl im Kurhaus.― Im vorigen Jahr mit Olga bei Mama im Kurhaus ― Und heuer sind wir mit dem K...

1904-07-22 1

... Dachte oft an Reichenau zu früherer Zeit, besonders da ich Olga W. liebte. Kümmerte mich um die Natur gar nicht. Wußt...

1899-11-29 1

... , Frau Glogau. Sie erzählt mir, wie sie in der allerletzten Zeit mit Olg. W. über mich gesprochen. Dezember Müller Leopoldine 1...

1897-11-10 1

... Sch., Olgas Schwester bei mir, will sich meine Briefe als Ande...

1897-11-08 1

... , Mandl.― Heut um 3 war das Begräbnis Olgas in V.― Um dieselbe Zeit schrieb ich die Scene, wo ...

1897-11-07 2

... Wertheim, der Olga operirt hatte; sie ist nach gut ausgegangner Opera...

... Wrth. geht nicht zum Begräbnis von Olga ;― ich auch nicht ―„Die nicht zum Begräbnis gehn“....

1897-11-06 4

... 6/11 Heute Nacht Traum. (Ich wußte dass O. wieder krank, sie hatte vor 14 Tagen Stubenmädchen...

... Heute Nacht Traum. (Ich wußte dass O. wieder krank, sie hatte vor 14 Tagen Stubenmädchen um Bücher zu mir geschickt.) Olga und ich in einer Hügellandschaft,― O. schwarz, mic...

... wieder krank, sie hatte vor 14 Tagen Stubenmädchen um Bücher zu mir geschickt.) Olga und ich in einer Hügellandschaft,― O. schwarz, mich nicht ansehend, fordert mich zu eine...

... plötzlich grau und alt.― In der Früh kommt Mama und bringt mir aus der Zeitung die Nachricht, dass Olga gestorben ist.― Meine Erschütterung war geringer a...

1897-09-27 1

... zu sprechen ― „man hat ja wieder deinen Ruf angetastet ― wie entstehn nur solche Gerüchte ―?“ ― Vertraun? Klugheit? ― Nm. in Voeslau.― Olga W. ― Sie hat einen heftigen Flirt mit P. v. Sch. ― un...

1897-06-24 1

... 24/6 Bei Olga im Sanatorium. Lebendiges Gespräch. Während ich Ab...

1897-06-22 1

... 22/6 Olga (der ich manchmal Blumen sende) schickt mir eine r...

1897-06-16 1

... Vm. im Liebhartsthal Wohnung angesehn.― An Olga Blumen.― Von Fifi Pumpbrief ― ― Minna (auch s. M. ...

1897-06-08 2

... wegen Magen. Neurose.― Bei Olga W. Im Sanatorium Loew. Wurde neulich operirt. (Adnexe...

... Benedict vor etlichen Leuten ( Olga , Hermine Sonnenthal u. a.) erzählte, dass ich 250...

1897-05-22 2

... . ― Brief von Olgas Schwester, neulich Olga, bei Loew, Operation. Chlu...

... ― Brief von Olgas Schwester, neulich Olga , bei Loew, Operation. Chlum Marie Marie Glümer Sc...

1897-02-23 1

... Rh. spazieren.― Brief von Olga aus Abbazia.― Dilly erschien um 5, sagte, seit Mit...

1897-01-22 1

... , weinte entsetzlich, und liebte Mz. I.― Plötzlich kam Olga ; ich erzähle ihr andeutend von meinen Leiden, und...

1896-12-21 1

... Abd. bei der „off. Frau“ im Carlth.;― zufällig Olga dort.― Mit Olden soup.; zufällig auch Leo Hirschfe...

1896-12-19 1

... habe er 2 Doppelgänger, es gäbe schon solche Leute, die Annoncen einrücken lassen und anonym Briefe schreiben ― Er war’s halt nicht!― Im Künstlerhaus Olga W. ; mit ihr geplaudert; sie begleitete mich; sehr ne...

1896-10-02 1

... ganz verzweifelt und von Gusti.― Von Olga ein sehr schöner. Sie ist in Abbazia; krank.― Mit ...

1896-07-15 1

... aus Altaussee; schöner von Olga ; von Mz. I nichts;― von Hause.― Die Stadt, der Do...

1896-06-25 1

... , nahm sich Bücher (meine), ass Eis; Pathos und Kichern. Mit Richard besprochen, wie wir doch alle an Gewissen leiden.― Habe manchmal ein lastendes Gefühl der Einsamkeit. Als wär ich preisgegeben.― Schickte Olga unsre Briefe.― Heut greift mich Schik (wir grüßen ...

1896-06-24 2

... In Vöslau bei Olga ; die draußen in der Villa ihres Vaters allein mit...

... Pelz war. Wie fern ― aber es schien nicht so fern. Sprach davon, wie in manchen Momenten, Tagen Vergangenheit Tendenz des Lebendigwerdens hat ― z. B. heute ― sie,― dann hatte ich Vorm. einen Brief von Mz. I (inconnue, plus pure que les autres heißt sie noch immer bei uns) ― das brachte wieder auf das Gespräch: wie jeder eigentlich innerlich an seiner großen Lebenssünde zu Grunde ginge (oder durch sie nicht frei sich entwickeln könne). Die meine: nichts zu Ende führen können. (Damit in Zusammenhang kleine Sünden, das hin und her„trenderln“ in jedem Sinn.) ― Olgas Lebenssünde, statt ihre zwei Naturen zur Harmonie ...

1896-06-14 2

... Nach Reichenau Nachm. Olga lag vor ihrem Haus, Chaise longue; plaudern, redet...

... starb, die Tochter des Abgeordneten Neuwirth, war eben vor Tagen noch bei ihr gewesen; sie zeigt mir einen Brief von ihr, paar Tage vorm Tod geschrieben; soll an meinen Sachen viel Gefallen gefunden haben ― wir zwei, behauptet Olga hätten zueinander gepasst.― Schrieb in meinem Zimm...

1896-05-25 1

... E., dem man früher Aehnlichkeit mit mir zuschrieb ― derselbe, der Olgas erste Liebe war ― vor 13, 14 Jahren!) verkehrt mei...

1896-04-14 1

... S., sonderbarer Weise derselbe, mit dem auch ― Olga W. eines ihrer „Nicht“verhältnisse gehabt hat.― Zwisc...

1896-03-13 1

... 13/3 Vorm. mit Olga W. im Museum. Sehr hübsch. Erkundigt sich nach dem „F...

1895-10-29 1

... kennen, durch S.; nachher; sie saß sehr nah bei mir; beunruhigt mich beinah; sieht Olga W. ähnlich.― Diese schrieb mir ein paar Mal; ist wied...

1895-04-09 1

... Hirschfeld etc. soup. Gestern an Olga nach Venedig geschrieben. Reinhard Marie A002185 h...

1895-03-18 2

... Mz. I Brief ergreifend.― Vorm. Olga . Sagte ihr, daß jenes aus sei ― und nun eine andr...

... Rh. und plötzlich rannen Olga große Thränen unter dem Schleier. „Und ich hab nic...

1895-03-17 1

... soupirt.― Brief von Mz. I und Olga für morgen.― Andrian-Werburg Leopold von Diplomat ...

1895-01-16 1

... Schicke an Speidel meine Sachen.― Im Museum Olga , die mir gestern geschrieben hatte.― Sehr hübsch ...

1894-07-22 1

... Bic.― Von Dora Nachrichten über Olga ; sie soll so plötzlich aus Hall weg sein, weil ih...

1894-06-11 1

... In Hall. Plaudern und Spaziergang mit Olga , der ich die romanh. Umrisse von Mz.s Betrug erzä...

1894-06-10 2

... .― Mama, Gisa.― Olga läßt mich durch eine Karte zu sich bitten. Soupirt...

... läßt mich durch eine Karte zu sich bitten. Soupirte mit uns. ― Schatten der Frauen. Die verblassende Olga , banal;― der traurig blasse Schatten Mizis,― die ...

1894-05-23 1

... Nachts Dilly.― Nachm. im Künstlerhaus Olga .― Mit ihr spazieren.― Sandrock Adele Schauspieler...

1894-03-02 1

... 2/3 Alte Briefe an O. mit Salten durchgelesen.― Waissnix Olga Schneider ...

1894-02-16 1

... 16/2 Vorm. mit Olga Museum.― Ueber das Geschimpf über mich.― M. nur au...

1894-01-22 1

... ; ergriff mich bis zu Thränen.― Bei Dilly, die mir sympathischer wird.― Nm. war Olga bei mir (event. Operationen ― muss man dann nicht ...

1893-09-10 1

... 10/9 S. Jause bei Olga .― Dr. Mathias, Alfred P.― Hermine Sonnenthal, Fra...

1893-09-06 1

... 6/9 Sprach nur zwei Worte mit Olga .― Bic. mit Hajek nach Wr. Neustadt. Waissnix Olga...

1893-09-05 1

... Nach Reichenau.― Olga , von Lackerboden, liess mich rufen. Sieht unverän...

1893-08-31 1

... . ― Thalhof!!― Meine Erinnerungen werden schimmlig. Olga war auf dem Lackerboden. Alles dort ist fremd und ...

1893-07-06 1

... reminisc. Reichenau.― Ich erinnerte mich, wie O. mir vor 7 Jahren prophezeite: „Die Minnie werden S...

1892-12-15 1

... ist ein gescheidtes und liebenswürdiges Geschöpf.― Neulich sagte sie noch: „Ich war eigentlich noch nie so wenig verliebt wie in dich.―“ ― Jetzt ändert sich das. Sie ist von großer Zärtlichkeit, viel Verständnis.― Heute sagte sie. Ich merke, daß du einen großen Kummer hast;― das Schicksal hat dich von deiner Gel. getrennt?― Im äußern etinnert sie an Jean. und Olga .― Chlum Marie Marie Glümer Schauspielerin 1867-07...

1892-11-08 1

... 8. 11. Böse Träume. Olga , mit der ich Venedig und Währingerstr. herumgehe,...

1892-09-24 1

... .― Traurige Erinnerung an den einzelnen Stationen; ich weinte.― Ankunft. Fand den Contract von Entsch sowie von Olga eine Karte ums Märchen, die mich freute.― Entsch T...

1891-12-31 1

... Volksth. Das Verhältnis hat wunderschöne Momente, Störungen, anfangs durch Mißtrauen, später durch Agoniestimmung innerlich; äußerlich durch einen aufregenden Zwischenfall.― Olga fallen gelassen, indem ich ihr im Juni auf einen B...

1891-06-23 1

... weiß ich schon, daß ich was leisten könnte, wenn dieser Morgenrobot nicht wäre und wenn ich nicht die ewigen Nörgeleien zu Hause hätte. O. hat mir am 1. Tag, wo ich nach B. zu Mz. fuhr, ein...

1891-04-19 1

... “ in der zufällig daliegenden bl. Donau (Gedicht auf O. ). Ist 3 Sekunden lang erbittert.― In der süßen St...

1891-04-08 1

... . Natürlich steht sie nicht die Hälfte von dem aus wie ich; sie hat sicher nicht die Tiefe der Empfindung wie ich. Oder sollte es doch nur an dem größern Vertrauen liegen?― Von O. vor 3 Tagen Brief, wenn jemand größere Bedeutung i...

1891-02-27 1

... Mz. Benef.― Ich hier. Olga .― Sie. Sie füllen nur die Hälfte meines Wesens au...

1890-12-19 1

... 19. Olga ; von Demel Südbahnhof ― Waissnix Olga Schneider A...

1890-11-30 2

... Dora manchmal. Alles läßt mich kalt. Olga riesig elegant, spricht zu viel davon, nichts naiv...

... ― um eilf, wenn ich nach Hause eile wegen des Briefes, hochgradige Aufregung, Herzklopfen, schneller Athem.― Etwas Befreiung, nachdem ich geantwortet.― Der Besitz Olgas hätte doch wohl auch etwas wohlthuendes für mich: ...

1890-11-26 1

... Des Teufels Weib. ( O. in der Loge.) Waissnix Olga Schneider A002240 http...

1890-10-21 2

... 21. Nm. O. bei Dora.― Olga erzürnt, weil ich Sonntag trotz ih...

... bei Dora.― Olga erzürnt, weil ich Sonntag trotz ihres Briefes nich...

1890-10-19 1

... Sie allein zu Hause getroffen (2), dort gegessen ― Kapuzinerberg ― wieder oben (1). Gesang der Liebe ― O. vergessen ― ganz. Chlum Marie Marie Glümer Schausp...

1890-10-16 2

... Dora und Olga . Olga über die Wieden nach Hause begleitet. Wie s...

... Olga. Olga über die Wieden nach Hause begleitet. Wie sie mir ...

1890-08-06 1

... Mz. Nm. Olga bei mir in der Ordination, mit ihr Wr. Neustadt.― ...

1890-06-18 1

... Reichenau.― Olga : Ich bin doch anders wie andre Frauen ― Sonst wär...

1890-03-28 1

... Mz. in aller Früh bei mir, dann Mittag. Olga Belvedere. Rückkehr zu Mz. (4). Chlum Marie Marie ...

1890-01-01 1

... Mizi Brief von Olga Abschiedsbrief an Jean. Binder Helene Herz 1865-05...

1889-11-12 1

... 12. Olga im Kunstverein.― Spaziergang zur Südbahn.― „I love...

1889-09-15 1

... 15. Sonntag. Olga holt mich Nachm. ab. Spazierfahrt. Zu Hause Mz. un...

1889-09-09 1

... 9. Olga Vorm.― Nach Wien.― Mz. Abds. von der Bahn abgeholt...

1889-09-08 2

... Sonntag ― mit Olga Kanzlei ― Charles. Spaziergang ― Abds. Rich. Englä...

... . Poker mit Schey’s und Olga . Waissnix Olga Schneider A002240 http://d-nb.info...

1889-08-19 1

... Reichenau.― Vorm. bei O. ; Abend in der Kanzlei.― Waissnix Olga Schneider A...

1889-08-17 1

... ― Reichenau ( O. ). Waissnix Olga Schneider A002240 http://d-nb.inf...

1889-06-25 1

... und Ischl ― treff also zuerst Olga und dann Adele! Ich gratulire. Die Chronik des Jun...

1889-06-02 1

... ― Sonntag. Welch eine Melancholie umfängt mich heute! Ein heißer Sommernachmittag, ich bin allein zu Hause ― In alten Briefen hab ich geblättert, in Olgas Briefen… Dieses schauerliche Gefühl, dass alles, a...

1889-05-31 2

... Freitag 31. Mai. Gestern war ich beim Derby.― Unten waren Olga , Adele, Helene.― Helene, süss und reizend; als wi...

... Eisenstädter natürlich, von dem man behauptet, er habe mit ihr ein Verhältnis. Möglich. Mir sagt sie, sie habe ihn sehr gern, aber „anders als mich“. Dummes Luder. Sie schritt gestern über den Wiesenplan wie ein Typus. Die Weiber, die sich immer begehrt wissen müssen, nicht geliebt… Olga hatte mir geschrieben, sie hoffe mich beim Derby z...

1889-05-30 1

... 30/5 Derbytag. Olga , Adele, Helene.― Juni Waissnix Olga Schneider A00...

1888-09-20 1

... Immer heftiger Sehnsucht nach Jean., die mir wirklich schöne Briefe schrieb. Olga verschwand schier völlig aus meinem Herzen, habe i...

1888-05-16 2

... Mittwoch. Besuch in Reichenau bei Olga . Küsse. Sie: Ich liebe Sie; nur Sie, doch werd ic...

... erwartete mich in Wien bei der Bahn. Nacht 5.― Olga sprach von Minnie, ich werde sie heiraten, sie lie...

1888-02-09 1

... Donnerstag. Bei Benedicts.― Olga . Benedict Markus Industrieller 1834-09-17 Nikolsb...

1887-08-21 1

... Am 1. Juli fuhr ich hinaus nach Baden und traf zufällig Olga ― Wir saßen allein im Coupé und waren riesig verli...

1887-06-21 2

... Kahlenberg ― Tanz bei ihr oben; wir zwei nur; ihre Schwestern spielten ― flüchtiger Kuss auf die Stirne; wir wissen beide sozusagen nichts davon. Sind „gute Freunde“. Ich machte sie immerhin auf die Gefahr aufmerksam. Olga Briefwechsel. Sie und ihre Schwester 12/5 Mikado. ...

... lieber Mensch; gutes Beobachtungstalent mit flüssigem Stil. Blumencorso. Im Volke. Olga fuhr an mir vorüber, ohne mich zu sehn; mit ihrer ...

1887-03-10 9

... Donnerstag Abend ― auf dem Journale.― Mehr als ein viertel Jahr hab ich nichts in mein Tagebuch geschrieben. Manches, was ich seitdem erlebt, ist lang vorüber ― länger als der Kalender sagt, der eigentlich nur lügnerische Wahrheiten spricht ― Ich will möglichst chronologisch erzählen! Olga schrieb mir nicht eben selten; Briefe meist, äußer...

... war hold ― sie theilte mir das Compote vor wie in Meran ― Ich sagte ihr: der Champagner ist nicht schlechter, wenn man ihn trinkt ― ein Becher, den man zur Neige leert, ernüchtert nur, wenn der Trank schlecht war ― Wochenlang sah ich Olga nicht. Wir correspondirten fleißig; in ihren Brief...

... Etc.― Wenn ich bedenke, daß das letzte Wort, welches ich von Olga , erst vor ein paar Stunden hörte, war ― „Ich lieb...

... Wenn ich bedenke, daß das letzte Wort, welches ich von Olga, erst vor ein paar Stunden hörte, war ― „Ich liebe dich wahnsinnig ―“ Olga ist nemlich seit fast 14 Tagen hier & es gelang mi...

... Manche Abende nett mit Dora verplauscht. Man erzählte u. a., daß sie sich mit Olga zerzankt, weil D. mich ihr weggeschnappt. Haha. „B...

... “ die ursprünglich Menschenliebe genannte Erzählung. Manches gefiel nicht; ich habe noch keine Versuche gemacht, sie zu veröffentlichen; ich will einige Motive stärker ausführen. Manche waren sehr befriedigt; der Stil wurde überall gelobt, der Stoff zu schroff gefunden, wenn auch originell.― Olga schrieb mir „sie kann sich von dem Zauber der Erzä...

... ― reizender, mitempfindender, nicht nur mitfühlender Mensch ― in Reden und Stimmungen bisweilen angenehm extravagant. Sein „Lieb“ Amy. Er ist der einzige, mit dem ich über Olga spreche. Kuwazl. Stark in der Gesellschaft Fr. ― K...

... (durch Michna zu Papier gebracht) an O. geschickt unter dem Titel R.-Walzer. Geiringer spi...

... B. vor Monaten über O. : ― „Ob sie wohl standhaft bleiben wird ―“ (Im all...

1886-11-24 2

... ― und gab mir kein Rendezvous. D., welche von ihr vernachlässigt wurde, ist wüthend auf sie ― Gestern war ich auf einer Soirée bei ihr. Vorgestern war nach Wochen O. wieder bei ihr gewesen. O. solle sich der Familie ...

... , welche von ihr vernachlässigt wurde, ist wüthend auf sie ― Gestern war ich auf einer Soirée bei ihr. Vorgestern war nach Wochen O. wieder bei ihr gewesen. O. solle sich der Familie W-m gegenüber in reuigem To...

1886-10-08 4

... gewesen und kam später, als schon die ganze Gesellschaft im Clavierzimmer versammelt war… Ein paar Worte nur. Sagen Sie mir nur, daß Sie mich lieben ― sagte ich … Sie wissen es ja … erwiderte sie. Es lag etwas Herbes in ihrem Tone; sie war krank, heiser, ging auf ihr Zimmer.― Ihr Vater war wieder dagewesen; es gibt meinetwegen die entsetzlichsten Vorwürfe und Skandale. D. erzählt mir das. Diese verstimmte mich am nächsten Tag stark mit ihrer vorlauten Weisheit. Sie gab zu, daß mich O. liebe, wie sie überhaupt nur einen Menschen lieben...

... erzählt mir das. Diese verstimmte mich am nächsten Tag stark mit ihrer vorlauten Weisheit. Sie gab zu, daß mich O. liebe, wie sie überhaupt nur einen Menschen lieben könne, doch fehle ihr Temperament, Leidenschaft. Aus allem aber mußt’ ich entnehmen, daß O. ihr doch lang nicht alles mittheilt ― Auch hat sie...

... gegenüber aufrichtig zu sein, und es ist ein Unsinn, daß ich mich auch noch dadurch, was D. sagt, verstimmen lasse, wo die Verhältnisse genug trauriges ergeben.― Aber ich brauche nur noch einen jener unsagbar süßen Blicke ins Gedächtnis zu rufen, wie sie O. für mich hatte ― ― und ich weiss, daß sie mich lie...

... für mich hatte ― ― und ich weiss, daß sie mich liebt.― Am Tag nachdem ich weg war, wurde wieder, D. erzählte es mir, Kartenorakel gespielt. Es wurde unter anderm gefragt: Wer ist in einen entfernten Doctor verliebt?― ― ― Die Karte nannte ― O. ― Sie wurde glührot; es muss peinlich gewesen sein...

1886-09-17 1

... ― „Was für Rechte hat denn eine Freundin?!“ klagte O. manchmal. Oktober Pick Rudolf Maler 1865-12-14 Wie...

1886-08-12 3

... Am Samstag gabs Vorm. humorist. Streit mit D. Nachm. während des Promenadenconcerts sass O. lang neben mir ― Es kam dann Abend der Ball ― Ich ...

... Lieber A. ― ― Süße O. ― alles andre verschwand mir ― Ich trank sehr viel...

... vorbeikamen, die Cour zu machen schien ― ― Heute früh sagte mir O. ― (es ist ein regnerischer Tag) mir ist heut so wi...

1886-07-22 3

... , worüber ich auch heute noch nicht aufgeklärt bin. Jedenfalls kam ich in eine entsetzliche Stimmung. Doch ward mir besser Abend, als wir alle zusammen saßen, die zwei jungen Frauen D. und O. , dann eine Weile jene junge Dame Cl. Es wird sond...

... wieder hingebracht ― den letzten Sonntag früh fahr, ich wieder hinaus. Nah dem Hause begegne ich schon D. mit ihrem Manne, sie scheint bereits zu ahnen ― zu wissen? ― „wir haben Sie jeden Sonntag erwartet ―“ ― ich trete mit dem Ehepaar eben ein, wie O. mit Ötty und Frl. H. beim Mittagessen sitzt. Sie v...

... ― Spaziergang Abds. nach dem Souper ― noch zwei Herren, D. und O. ― Sie muss bald gehen, ist arg verstimmt. In der F...

1886-05-31 1

... ― Meine Ahnung, Olga gestern beim Rennen wiederzusehn, traf ein ― nach ...

1886-04-16 1

... B., Olga und ich noch längre Zeit im Speisezimmer. Endlich ...

1886-04-13 7

... 13/4 Dinstag. Häufig genug spazierte ich mit ihr und einer andern jungen Frau, Olga W. , noch nach dem Souper im Freien hin und her. Ich ...

... H. ein auffallendes Interesse mir zu, und auch ich fand an dem liebenswürdigen Geschöpf ein ausnehmendes Gefallen ― An Frau W. dacht’ ich kaum den langen Winter. Nun komm, ich n...

... dacht’ ich kaum den langen Winter. Nun komm, ich nach Meran, fühle mich in dem Hotel, das ich zuerst mir als Wohnort auserkoren, nicht wohl, und ziehe am zweiten Tage in den Tirolerhof. Am gemeinschaftlichen Tische, der uns zum Souper vereinigt, sitzt auch Olga W. , die ich bereits auf der Straße flüchtig erspäht....

... , die ich bereits auf der Straße flüchtig erspäht. Ein paar gleichgültige Worte wurden gewechselt; dann setzte ich mich zu der Familie meines guten Freundes Nixl, die zum Aufenthalt dort war. In den nächsten Tagen fügte es der Zufall nur ab und zu, daß ich mit Olga W. ein paar Worte wechselte. Bei der Table d’hôte kam...

... ging vorüber ― aber es kam ein schönrer. Am Tag drauf, Donnerstag machten wir, die ganze Familie S., Olga und ich einen Ausflug. Vater und Mutter S. fuhren ...

... B. waren noch im Saal ― Olga saß mir gegenüber. Am vorigen Abend hatte ich, wäh...

... Heute saß sie mir, während ich phantasirte, gegenüber; und in ihren Zügen lag eine süße Trauer… Der letzte Tag kam, schwül wolkig; es war, als ob die Natur sich zu dem rechten banalen Abschiedswetter vorbereitete ― Die Sonne stach, und wir, die zwei Mädchen, sie und ich spielten Croquet. Dann ging Olga mit mir spazieren… das Gespräch stockte oft genug....