792 Treffer für
Sandrock Adele

Tag Treffer Fundstelle
1931-05-05 1

... , Bunbury;― die Sandrock spielte die alte Lady ― uralt ― grotesk ― mit selb...

1930-02-10 1

... Elbogen (Sohn des s.z. Advokaten, „Kritikers“ und „Vorgängers“ bei „ Dilly “) ― mit Frau (Pianistin Goldner) der, wie er rege...

1929-10-28 1

... Sachs begleitet. S. fand einen kleinen Blutaustritt in der Retina, der...

1928-06-08 5

... Ins Ministerium. Sitzung bei Bundeskanzler Seipel wegen Schmutz und Schund Gesetz. Etwa 20 Leute (Schriftsteller) aller Parteien. S. ist derselbe, der vor 7 Jahren,― noch ein kleiner ...

... sprach ich ― las meine Antworten über das gleiche Thema 1905 vor,― und fügte allerlei hinzu. S. polemisirte einigermaßen; und fand, „in dieser Hin...

... Schmitz sprachen überdies. S. will offenbar den Autoren sehr entgegenkommen. Die...

... will offenbar den Autoren sehr entgegenkommen. Die Sitzung fand im Saal des Wiener Congresses statt.― Nach Schluss sprach S. von meinem Bruder, den er einen „wunderbaren Mensc...

... ― ? diese Frage warf Auernheimer wieder auf, mit dem ich wegging.―) Ich war angeregt und bedauerte nicht mehr Zeit gehabt zu haben S. zu erwidern. „Zug“ allerlei durchgesehn.― Frau Dit...

1927-07-28 1

... zu Füßen meines Bettes, (feister und renaissancehafter als in Wirklichkeit), rechts neben mir mein Vater; ich wohl reconvalescent? doch spielt nichts derartiges hinein. Ich rede mit dem Kanzler; weiß nicht mehr was; dann sprech ich über Gott und Seele;― äußere mich scharf etwa in dem Sinn, dass man das Wort „Gott“ zu vieldeutig anwende. S. verläßt wortlos das Zimmer. Mein Vater erklärt mir...

1926-11-29 1

... Moll etc. S. wieder einmal möglich; fast herzlich.― Geschichten...

1926-08-18 1

... S.;― wir begegnen uns irgend wo (auf Reisen); es werden leichte und nicht absolut aufrichtige Worte über unser mäßiges Verhältnis gewechselt;― es ist Zollvisitation, der Koffer von S. ;― Vorhänge auseinander;― es werden Thierfigurinen...

1926-02-12 1

... „schönste Tage meines Lebens“) einen Namensvetter Sect. Rath (Leo) S. ; Frau Becker, Fulda, Sudermann; Georg Engel.― Die...

1925-11-20 1

... ; die zur Schneiderin allerlei über unsere Beziehung (O.s und meine) geredet, „geklatscht“ ― u. s. w.;― spricht davon dass S. sie „verrathen“ ― indem er, was sie ihm anvertraut...

1925-09-19 1

... . Wann nach B.-B. ― ? Sie ist ungehalten, dass ich sie überhaupt frage. Sie nimmt es als selbstverständlich, dass ich auch für die Ehekatastrophen im Hause S. aufzukommen habe.― Fänd ich mich nur endlich mit d...

1925-08-09 2

... Mit O. Gespräch über ihr weitres Reiseprogramm. Wegen der Krise im Hause S. (und weil sie dort im Grund allein ist) will sie n...

... direct Berlin. Ich bemerke es sei doch eigentlich grotesk, dass ich nun auch für die Familienkatastrophen im Hause S. gewissermaßen finanziell aufkommen müsse. ― Und do...

1924-12-09 1

... .― Las ihm Brief an Seltzer vor, sprach über das rechtliche etc. S. ist, auch nach Lewisohn, einer der schlimmsten Bet...

1924-11-27 1

... , Triesch, Sandrock etc.) „große Sache“ etc.― Nein.― Saltenburgth. tel...

1924-11-13 1

... S.;― ich fragte mich ― woher;― es war einfach die verspätete Revanche für 1895 Dilly !― ― Neulich nach langer Zeit eine Gefühlshallucin...

1924-10-26 2

... mit Kindern (die mir ihre Ergriffenheit über K. d. V. ausdrückten). S. verschwand auf eine Stunde, um im „Pavillon“ seine...

... Berger u. a.― S. über die Frl. Else, die fast begeisterten, im ganz...

1924-04-27 1

... Salten. S. erzählt von seiner Aegypten- und Palaestina Reise....

1924-03-09 1

... Heute ein Traum, daß eine Art wüthender Katze sehr klein in einem Hof umherrast ― Salten erfasst sie mit einer Art Harpune, um die sie sich dreht und in umherspritzendes Blut, Fleisch zerfällt, wovon S. mehr beschmutzt wird als ich. Er scheint mir gefäh...

1924-01-26 1

... und Marlitt; manchmal geschickt, im ganzen leer. Äußerer Erfolg.― Mit S. , der in den Zwischenakten auf der Bühne war, nur ...

1923-09-23 1

... ― Salmannsdorf.― Schöner Herbsttag.― Sie speisen bei uns. Wir plaudern im Garten. Zeige S. meine Aufzeichnungen über schwedische Einnahmen et...

1923-08-20 1

... auch ein Jude ist. Ich gehe einige Schritte, das Fenster (etwa im Währinger Rathaus) steht offen, aber auf halbem Wege kehr ich um; S. sagt: Sie hätten es thun sollen ― es wäre von unbe...

1923-07-25 1

... , und dem Direktor des Bl. Vogels (dem Gatten der Koltschewskaja).― Mit S. über seine letzten Feuilletons (Bahr, Voltaire). P...

1923-05-18 1

... in der Nord. Komp. einen Mantel gekauft.― Frühstück mit S. und Nordberger. ― In die Skepparegatan zu Dora Koh...

1923-05-17 1

... .― Mit Walter S. in der Stadt herum, auch in sein Geschäft (Confect...

1922-11-17 1

... und Strakosch’. S. für eine jüd.-deutsche Universität ― und gegenüber...

1922-05-13 2

... Lantz an. Adele Sandrock , Dilly, jetzt hier engagirt begrüßt mich und fäll...

... Sandrock, Dilly , jetzt hier engagirt begrüßt mich und fällt mir u...

1922-03-14 1

... , wo Tressler; S. las mir ein hübsches Feuilleton über ein Tressler’...

1921-08-15 1

... , Altmanns. S. betont seine Jugendlichkeit nach der Steinach ― Li...

1921-07-05 1

... Verhalten) gekränkter als Sie,― wie ichs im Falle Salten Dilly war; vor bald dreißig Jahren … Übermuth …“ ― ― Dic...

1921-03-15 2

... , der Sonntag einen Vortrag über Reigen gehalten. Von S. erfahr ich, dass ich in jenen Tagen thatsächlich i...

... gehalten. Von S. erfahr ich, dass ich in jenen Tagen thatsächlich in persönl. Gefahr geschwebt;― man wollte sogar eine Garde zu meinem Schutz bilden; S. selbst wohnte einer Versammlung in unserm Bezirk b...

1921-02-14 2

... Tod; ― und nun ― das grausamste von allem;― den Zusammenbruch einer Ehe, eines Hauses,― wieder ein Ende,― das Ende vielleicht.― S. versucht mich auf das wesentliche hinzulenken … Sp...

... Feuermannconcert.― S. sagte viel kluges; und daß ich nach einer Schuld m...

1921-02-06 1

... Inszenirung und Aufführung zu sprechen.― Später in meinem Zimmer nach Überwindung einiger Verlegenheit: er müsse mit mir sprechen ― wäre es auch nur, um mich fühlen zu lassen er sei da; … man wisse ja, daß etwas vorgehe,― er spüre es seit 2 Jahren u. s. w.; er, der seit einiger Zeit von allen Seiten gefragt werde, weise brüsk ab …― Ich sagte ihm ― was heute ohnedies alle Welt weiß;― er war sehr freundschaftlich herzlich, wünscht nur, daß ich nicht, am Ende gar körperlich leide;― das wichtigste: weiter arbeiten, und womöglich irgend eine erotische Beziehung … Was ihn wundre: daß man nach 20 Jahren nicht stärker zusammengewachsen sei;― in dem was er über O. sagte, zeigte sich die allgemeine Stimmung gegen sie. Man läßt ihre starken intellect. Eigenschaften gelten;― empfindet als die Wurzel ihres Wesens „Unbescheidenheit“ … Daß sie sich durchaus nicht genügen lassen wollte ― an dem was sie hatte;― und es wohl hätte dürfen;― insbesondre ihren künstlerischen Bestrebungen, in denen zu viel Eitelkeit und zu wenig Sachlichkeit steckte,― sah man ja seit je mit Unwillen (vielfach ungerechtem) zu ― S. erinnerte sich besonders an ihre Empörung als sie ...

1920-12-20 1

... Menczel.― S. erzählt mir (nach langer Zeit) einen Stoff (Apoll ...

1920-05-08 1

... , Oppenheimers. S. fährt dieser Tage nach Holland. Strakosch erzählt ...

1920-01-11 2

... prophezeit ihm ein „Martyrium“. Kfm. ist auf Angriffe gefasst. Ich freue mich, dass er endlich hervortritt. Der erste Mensch, dem gegenüber ich ein „Jüngergefühl“ habe. Ich glaube an ihn, ohne bei meinen mangelnden mathematischen Kenntnissen und Talenten ihm völlig folgen zu können.― In der Klarheit seines von jeder Eitelkeit freien hohen Geistes wird mir wohl zu Muthe.― S. erzählt Jagdgeschichten;― davon ausgehend über Tod...

... (des ehemal. Erzherzogs) aus Berlin, wo er als Agent lebt. Er wäre jetzt der erste Anwärter auf den Thron; und S. hielte ihn sogar ― für den rechten Mann, sieht sic...

1920-01-06 1

... .― Otti;― mit ihr über die Kinder;― frühere und jetzige Paedagogik.― ( S. war auf der Jagd um einen Hirsch zu schießen.―) Le...

1919-11-27 1

... Tressler. S. jetzt antirevolutionär ― fast reactionär.― Ich spr...

1919-10-14 1

... . Die Vorstellung schien mir heut im ganzen leidlich; ich unterhielt mich viel mit den Schauspielern ― manchesmal freilich, im dunkeln Parket weint ich Thränen des Zorns mehr als des Schmerzes. Im Zwischenakt fiel knapp neben mir ein Riesenreflector krachend vom Schnürboden herab;― einen halben Schritt und ich wäre mausetodt gewesen. Daraufhin (übrigens ohne Spur von Erschrecken) mit Nerz (spielt den Director) in dessen Garderobe ― er erzählt mir wie vor mehr als zwei Jahrzehnten die Sandrock (auf den Proben) von mir geschwärmt (nachher!) ― v...

1919-05-01 1

... Fr. erzählt sehr amüsant seinen Lebenslauf; strebt sehr eine Stellung hier an, beklagt daß er als „schwieriger Herr“ gelte und ist zugleich stolz darauf. S. regte Gründung eines neuen Orchesters an; man müss...

1918-11-02 1

... wäre bei ihm gewesen;― habe ihm seinen Conflict mit Bahr mitgetheilt, Rath erbeten, den nun S. von mir wünscht. Die Sache ist unhaltbar. Heine wi...

1918-11-01 4

... ; Julie.― S. übersiedelt mit den Kindern, wegen der bevorstehen...

... kämen;― Nov. 1918 Hoffnung auf die Engländer!― S. teleph. ins Büro;― von den Engländern keine Spur; ...

... .― Aber ― ob die Italiener nicht kommen ― und dies das Gerücht erklärt? (fragt S. ―) ― Leo erzählt von der sich bildenden jüdischen ...

... erzählt von der sich bildenden jüdischen Garde, die auch ihre „speciellen Lieblinge bewachen werde“.― Schmidl versucht auch zu beschwichtigen. S. übernuancirt, übertreibt, nach seiner Art … Wie er...

1918-10-28 1

... als von der zweiten (Niese für Sandrock ) ― und als hätt ich beiden den Hof gemacht, aber ...

1918-08-22 1

... Rh.,― Dilly ,― Fifi, Jenny,― M. G.― Ist das wirklich alles so ...

1918-07-27 1

... anfragen lassen: eine Deputation müsste durch den Kabinetsdirector (jetzt Seidler) angemeldet werden ― Weg zu S. : ― Benedikt!!― Es käme also wieder darauf hinaus,...

1918-06-11 1

... 151 die Herrschaften thun sollten um ihre verlorene Popularität wieder zu gewinnen. S. antwortete (wenn man ihm glauben will) allerlei zi...

1918-03-30 1

... müd, geht schlafen). Die Verlagsangelegenheit Fischer. S. selbst wurde hier aufgefordert, ein Verlagsunterne...

1918-03-21 1

... Bach etc.).― Geschichten von Hof und Regierung (man weiß nie genau, wie viel man S. glauben kann) endlich Jagdgeschichten.― Anfangs Be...

1918-01-08 1

... , nach langer Zeit. Er ein wenig befangen. Bald kam Terramare. S. erzählte von seiner Frontreise;― Gespräch über die...

1918-01-01 1

... Schmutzer; er fragt mich: „Ich kenn mich in dem S. nicht aus … bald redt er so, bald so … zuerst hat ...

1917-07-06 1

... K. unsicher, popularitätshascherisch (die Amnestie!) ungebildet, beifallsuchend (Thronrede). Revolution im Winter unvermeidlich.― S. sieht nun Deutschland, vielmehr Wilhelm und die um...

1917-06-11 1

... Nm. Briefe und Karten.― Mit O. Kino. Ein fürchterliches Stück „Die Beichte der Verurtheilten“ ― Adele Sandrock in der Hauptrolle ― Ein altes gedunsenes Weib ― un...

1917-05-19 2

... . Nie hat ein Mörder solch einen Erfolg gehabt. Ein Mann.― K. hat erklärt, er werde die Judenpresse vernichten; darauf hin ― erklärt S. die ihm eben angetragene Chefred. Stelle am Fremde...

... für den „Piusverein“;― S. wohnte bei;― Hugo und Gerty ― Gerty fand den Vortr...

1916-10-22 2

... Adler.― Kriegslage. S. (nicht unbeeinflußt durch Harden) dem Kaiser die H...

... ) dem Kaiser die Hauptschuld gebend: seine schmetternden Reden durch 25 Jahre,― dabei innerlich friedensliebend.― S. jetzt dem Kriegsministerium zugetheilt; fährt näch...

1916-06-26 1

... spielt stundenlang Clavier. ― Meine Briefe an D. (94) durchgesehn, mit fernen Gedanken an den Theat...

1916-06-17 1

... Paul, der seine Tochter heiratete), einige Familie. S. zeigte uns viel aus seiner interessanten Sammlung ...

1916-06-12 1

... zum Nachtm., an O.s Bett, nachher auch noch Steiners. S. amüsant, recht herzlich, log ein wenig in Antiquit...

1916-05-22 1

... ― Saltens. S. erzählt Kriegsanekdoten von Gefangenen, Entflohene...

1916-02-09 1

... und Schumann, von mir begleitet. S. erzählt von Enver Pascha; Verhältnis der Deutschen...

1915-11-23 1

... ;― über die Jesuiten, Friedrich den Großen. S. sagte viel kluges; aber er wird es nie (auch wenn ...

1915-03-23 1

... nachtm. bei uns. Über den Saltenschen Roman. S. als Prototyp der „Unechtheit“ (bei allen Talenten)...

1914-12-31 1

... , Olga,― dann auch Richard der etwas betrübt sein mochte als S. fand, ein starkes Erlebnis wäre nötig für Vera’s k...

1914-09-13 2

... S. Traum: Salten mit mir an einem runden Tisch, auch O.; sie hat ihm gesagt, ich sei gekränkt dass er nie nach meinen Sachen frägt (er hat es in der That über zehn Jahre nicht gethan); ob das wahr sei, ich spräche ja bekanntlich so ungern von meinen Sachen … Dabei ißt er von meinem Teller Schaumkoch mit Nudeln, ich denke ― aha: darum so zutraulich ― dann bin ich zur Sandrock gerufen (der ich neulich auf einen Brief hin etwas...

... Tisch ― ich rufe (etwa) Oh Banquo’s blutiges Gespenst―! (Meine Vorlesepläne!), Strial lächelt unbefangen; ich sitze in einer Art Erker, die Sandrock steht, bescheiden gekleidet, noch überraschend jun...

1913-11-02 1

... ; Frau Eysoldt. S. erzählt von seiner (Hollitzers) Jagd. Seethiergesp...

1913-10-14 1

... , die guten sahen zu, und ich erzählte viel von den z. Th. komischen Mühseligkeiten des Stücks vor der Aufführung ― von Burckhard, der Sandrock u. a. mehr. Mit einem starken Schnupfen legt ich m...

1913-04-14 1

... und Frau; Trebitsch hat das ihm vor Jahren geliehene Geld durch Advokaten eingefordert; S. sieht darin den Beginn einer Campagne, scheint beu...

1912-02-23 3

... auch den Schweinburg Stoff bearbeitet, dessen auf Thatsachen beruhenden Grundzug er S. erzählt. Ich beruhige ihn: Verschiedenheit der Bea...

... Stoff bearbeitet, dessen auf Thatsachen beruhenden Grundzug er S. erzählt. Ich beruhige ihn: Verschiedenheit der Bearbeitung (da mir S. neulich das ungefähre Scenarium erzählt). Tr. schü...

... neulich das ungefähre Scenarium erzählt). Tr. schüttet mir bei diesem Anlaß sein Herz über S. aus … die Opfer die er ihm materiell gebracht … se...

1912-01-04 1

... anzunehmen und sich nicht auf Production allein fundiren zu wollen. Begegnen Benedikt. „Schicksalswink.“ S. sagt sich für Nachmittag an.― 1912: I 4 ― I 8 295 ...

1911-11-24 1

... und Frau (Dresdner Nachrichten) kennen gelernt. Sympathische Menschen. S. gab mir sein neues Novellenbuch mit. Las die mir n...

1911-07-28 1

... , die Annie der Olga erzählt. Die 30.000 „für den christlich-sozialen Wahlfonds“, die Baumeister S. und noch einer ihm geben ― dankbar für die Übertra...

1911-07-27 1

... und Saltens. Mit S. über ev. Schritte bei Benedikt.― Bad.― Fischer Sam...

1911-05-07 1

... vor Tisch; über Salten. In seinem Haß gegen ihn beging er die Taktlosigkeit O. zu sagen, daß er ( S. ) sich vorigen Sommer übel (speziell über ihr Sing...

1911-04-07 1

... redet zum „Lustspiel“ zu, wer, wenn nicht ich, etc.― Sliwinski bereit ihm für Texte zu 3 musikalischen Einaktern 100.000 M. zu geben. (Glaubt S. das selber? Lügt er mit Bewußtsein?) Über Polgar, ...

1911-03-27 1

... . Über Besetzung des W. L. Dann über das Reengagement der Sandrock , von der ich einen verzweifelten Brief (um 1.000 ...

1911-03-25 2

... .― Brief von der Sandrock , der Verzweiflung, dem Verhungern nah; möchte tau...

... G.s und nun von der Sandrock !) ― ― Nm. weiter am „Graesler“. Notizen zu Bernha...

1911-02-17 1

... u.a.― Am Ende Berger wegen der Sandrock .― Nm. den 2. Akt Bernhardi durchgesehn; Notizen. ...

1911-02-16 2

... ), mit Gustav. Sandrock als Medea von Euripides; als Wittwe von Ephesus in...

... reden. Willy noch leidlich aussehend, Schmuck, falsch?― Mutter und Dilly kläglich.― Mit Gustav im Stefanskeller soupirt.― G...

1911-02-14 1

... Zum Nachtmahl Salten. O. sang; S. wirkte sehr ermutigend durch Lob und allgemeine Be...

1911-02-10 1

... “.― Nm. erschien Adele Sandrock , gastirt hier Kleine Bühne in Euripides Medea;― s...

1910-11-14 1

... . Dort auch Auernheimers. Olga sang sehr schön. S. war schon wieder wegen der „Länge“ des Med. besorg...

1910-11-01 1

... Cassian durchgespielt, O. sang dazu, auch ich!― S. zeigt sich O. gegenüber sehr „besorgt“ über die Lä...

1910-10-14 1

... , Berger will die Sandrock unter gewissen Bedingungen engagiren; ich telegraf...

1910-10-13 4

... 13/10 Brief von der Sandrock : Reinhardt habe sie gekündigt; kein Ausweg; solle...

... . Den morgigen Anninger abgesagt, und über den Fall Sandrock , den er für hoffnungslos hält.― Besorgungen in de...

... 1910: X 13 ― X 17 Wie hat sich das bürgerliche Elternpaar S. entwickelt!― Jacques sehr sympathisch. Eine Zeit O...

... beigewohnt.― Briefe geschrieben, an die Sandrock , u. a.― Fromentin, Dominik weitergelesen. Sandroc...

1910-10-09 2

... . Ich spielte „Cassian“, O. markirte ein wenig; S. war ganz entzückt (z. Th. wohl veranlaßt dadurch, ...

... von Dohnanyi spielt ich.― Es war, nach sehr langer Zeit, ein gemütlicher Abend mit S. ― Kerausch Josef Heimfelsen Sepp m 1859-08-19 Imst...

1910-08-16 2

... bei ihm. Auf dem Tisch (er aß gerade) lag ein Brief Grethes; der Name S. leuchtete mir entgegen,― ich konnte mich nicht ent...

... ; der Name S. leuchtete mir entgegen,― ich konnte mich nicht enthalten zu lesen: sie schreibt „hier gibt es viel bessere Ärzte … sagen, S. sei wohl ein guter Operateur aber solche gebe es h...

1910-04-15 1

... , Salten). Mit S. in seine Wohnung, er zeigt mir neu gekauftes fürs ...

1910-02-01 2

... , ihn fragen was Berger ihm gesagt habe (er, S. schrieb mir andeutungsweise). B. will Med. mit der...

... will Med. mit der Bastei aufführen, scheint andre Schwierigkeiten zu finden; S. äußerte zu ihm, er habe mir Zusammenziehung der 2 ...

1910-01-16 1

... 16/1 S. Vm. spazieren Pötzleinsdorf, Dornbacher Park.― Ind...

1909-12-21 1

... Kainz hat S. eigene Dramen vorgelesen, die was sein sollen, jet...

1909-12-08 1

... an ihn, er (E.) fände es „widerlich und hochmütig“ von ihm ( S. ), wenn er, wie es heiße, sein Buch gegen Schlenth...

1909-10-08 1

... Sikora und Frau. S. macht auf gefährliche Schäden des Hauses aufmerksa...

1909-01-10 1

... 10/1 S. Vm. mit O. spazieren, im Cottage etc., Gisa getrof...

1908-07-27 1

... W.s Frage an mich: Glauben Sie, S. ist schuld, dass Ihr Verh. zu Kainz so geworden is...

1908-04-02 1

... , Saltens. Wie ich schon vorausgesagt, schwenkt S. rechtzeitig und findet „prachtvolles“ im Roman.― H...

1907-09-20 1

... . Die Nebenrollen sehr provinzial. Der 1. Akt wurde probirt. Ich strich viel. Das Stück ist bald 17 Jahre alt; vor bald 14 wurde es im Volkstheater ( Sandrock ) gegeben, 2mal. Seither nie (oder einigemal in Pr...

1906-02-26 3

... Jahrhundertausstellung.― ― Sehr schön. Traf Sandrock und Hartau; O. und ich frühstückten dann Continent...

... und Hartau; O. und ich frühstückten dann Continental mit Dilly Sandrock und Vollmoeller.― (Sandrock Deutsches Theater, Ant...

... und Vollmoeller.― ( Sandrock Deutsches Theater, Anthiope.) Später kam Jacobsohn...

1906-02-11 1

... (Paris) da; über die Autorenverhältnisse; S. : mais on vous a volé une petite fortune en Amériq...

1906-01-14 1

... überreicht.― Vorgestern war er bei Hugo, der ihm einen ganzen ausgebreiteten Plan der von ihm ( S. ) einzugehenden Verbindungen entwarf.― Photographi...

1906-01-12 1

... Sikora in der Hauptrolle, sehr nett. Wir in der Loge mit den Eltern S. ― Im „Gruss“ mit allen S.s, Schönherr und andern B...

1905-09-04 1

... und Fr. Volksg. soupirt. S. Antrag nach Berlin, Chefredaction. Rotenstern Pete...

1905-05-09 1

... ein Zimmer für Liesl genommen; mit S. in die Stadt. Sympathischer Mensch, kenn ihn schon...

1905-01-19 1

... Hoffmann (noch während S. ), mich über ein Hofmannsthal-Interview über Berli...

1905-01-10 1

... an mich gesandten „Deutschen Grafen“ der mich sehr interessirte. (Mscrpt.) ― Traf Sandrock , die eben zu mir wollte; sie forderte mich zur Mi...

1904-09-25 1

... Reise. Die Coburg „Saujuden“.― Wie S. ihr sagte: Und Ihr Mann?, Feistmantel … etc. ― War...

1904-08-07 1

... .― Die Sandrock , die im nächsten Jahr ans Jubiläumstheater kommt ...

1904-03-02 2

... 2/3 Vm. dictirt ich bei mir; Schreibmaschine.― Dilly S. da, heulend, weil Schütz sie in der N. Fr. Pr. ang...

... angegriffen.― Lernte O. und Heini kennen.― Ihre schlimme Situation.― Das Madonnenbild. Dilly : Sind Sie fromm? Mir geht alles schlecht aus, sei...

1904-02-02 1

... , Gegensätzlichkeit, dass B. anfangs unter S. direct gelitten, in der Empfindung, dass er ihm we...

1903-07-23 1

... Herzl (den S. in Aussee besuchte) lebt in der fixen Idee, dass i...

1903-07-13 1

... (M. die mit S. ein Verh. hat. O. fühlt sich quasi verantwortlich....

1903-05-24 1

... bei O.― O. war von Salten und Frau abgeholt worden und kam erst ein paar Minuten später mit ihnen; fuhr im Fiaker an, S. zwischen Otti und O. Ich war ziemlich grundlos wüt...

1903-03-17 1

... ; 2 Stunden über allerlei geplaudert: Verhalten des Volksth. zu Sandrock etc.; über das „Recht“ der Juden Wiener Stücke zu ...

1903-03-15 1

... .― Kostbarer Brief von Dilly . Bei O. mit den Schwarzkopfs.― Bahr Hermann m 186...

1903-03-14 3

... Bild) blödsinnig, Weisse erklärte: es kommt im 1. das andre, es ist alles angegeben ― ich: Angegeben ist alles, gemacht wird nichts!― Er: Das ist doch zu viel: Blödsinn, Schmiere (man hatte es ihm zurück erzählt) ich denke es ist genug gemacht worden. Ich: Ja, alles zu spät ― Er (wüthend im Fortgehn ―) Wären Sie früher dagewesen. (!!!) ― ― Die Sandrock bekam ein paar Minuten später einen Weinkrampf.― D...

... bekam ein paar Minuten später einen Weinkrampf.― Die S. gestern: „Na wie gehts denn dem Kind?“ ― Später, a...

... “ und ein Judenbub neben mir erzählte den Inhalt der letzten Masken jungen Mädchen, denen es offenbar sonderbar vorkam, dass ich gerade so wie sie, und allein in der Tram nach Hause fuhr.― O. hatte die besten Vorsätze, war sehr zärtlich und es war ein schöner Abend. Dilly (die Erinnerung) hatte ihr Grausen erregt.― Weisse...

1902-12-05 1

... , Sonnenthal. S. sprach mit mir das erste Mal seit der Bea.-Sache. ...

1902-10-02 1

... hat ihm den Wunsch ausgedrückt, sie möchte das Kind sehen ― (irgendwo „im geheimen“, am 3. Ort.― Ich lehnte ab).― Nm. Dilly bei mir; möchte auch „Literatur“ spielen!― Auf Goe...

1901-03-11 1

... M. Sie quälte sehr mit der Vergangenheit (ausgehend von Dilly ) ― Abd. wieder bei ihr. Schnitzler Olga Gussmann ...

1900-06-12 1

... ― In Wien auf dem Bahnhof Dilly getroffen.― Sie hat die Scene aus Reigen „Schauspi...

1900-06-09 1

... .― Bei Salten.― Sie war gekränkt, als ich S. zuerst zum Mitsoupiren aufforderte; waren dann Rie...

1900-05-28 1

... M. Abd. traf ich Dilly , die sehr kostbar war. Müller Leopoldine f 1873-1...

1900-05-27 2

... 27/5 S. ― Mit S. und M. ― Puchberg ― Baumgartnerhaus — Dor...

... S.― Mit S. und M. ― Puchberg ― Baumgartnerhaus — Dort oben Li...

1900-04-29 1

... : Man nennt Burckhard und mich (Sie) öfter zusammen, wegen Ihrer Art das Leben zu führen.― Dabei fiel mir ein, dass von außen gesehn unsre Existenzen thatsächlich ähnlich wirken müssen ― und doch wie anders leben wir, wie leicht er, wie schwer ich. Und sonderbar: gerade der Sandrock gegenüber, mit der sowohl ich als er Verhältnisse ...

1899-12-27 1

... Wieder den ganzen Tag occupirt.― Abd. Hamlet mit der Sandrock . Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-30...

1898-11-20 1

... Rh. bei mir. Im Rmdth.; Dilly , Burg, Jensen gesprochen.― Reinhard Marie f 1871-...

1898-11-16 1

... Rmdth., bei einer Probe von „Abschiedssouper“, die Sandrock : Ich habe Ihnen einen bösen Brief geschrieben ― n...

1898-10-17 1

... 17/10 Vorm. Probe Burg. Sandrock und Schratt fehlten. 1. Akt. Regie ich. ― Las Mz. ...

1898-10-13 1

... ― Burckhard bei mir, gratuliren.― Saugrober komischer Brief von Dilly (die Emma Winter zurückgeschickt, vom Burgtheater ...

1898-05-23 1

... Rh. bei mir ― Brief von Dilly . Chlum Marie Marie Glümer f 1867-07-03 Wien 1925-...

1898-05-21 1

... 21/5 Dilly hatte in Berlin in der Liebelei und Absch. den grö...

1898-05-10 1

... H. hier, kam Dilly , sich verabschieden, geht Berlin gastiren, wird u...

1898-02-06 1

... 6/2 S. Nm. Mz. Rh. bei mir; Abd. im Theater, hinter der S...

1898-01-16 1

... ; Ferienheim Abend.― Weihnachtseinkäufe ( Dilly , Christians) und Abschiedssouper aufgeführt; das ...

1898-01-08 1

... ; von seiner p. Neigung.― Probe bei mir vom „Abschiedssouper“: Sandrock , Christians, Schildkraut, Kramer. Chlum Marie Mar...

1897-11-30 1

... .― Der Anna einen Brief von S. übergeben.― (Rocktasche.) ― Der Clara rieth ich zu...

1897-11-12 1

... , Anna über S. ― Vorm. Bloch bei mir, mich durch Vorschuss gewinn...

1897-11-06 1

... Schn.― Vorm. traf ich Dilly ; mit Gust. Schw. in der Slevogt Ausstellung.― Nm....

1897-09-30 1

... “ Zacconi. Vorher Dilly ; die sich selbst spielte. „Jetzt weiß ich erst, w...

1897-07-11 1

... 11/7 S. ― Mit Y. Vm. spaz.; Nm. und Abd. mit ihr im wunder...

1897-06-23 1

... etc.) Bahn Mödling; mit S. und M. nach Wien. Salten Anna Katharina f 1904-08-...

1897-06-08 1

... ; durch tiefes Gefühl für Sittlichkeit und Intelligenz bei Gusti gemildert; Zusammenhang hergestellt. ― Elementargeister,― wie Dilly z. B. Hammerschlag Albert m 1863-10-04 Wien 1935-0...

1897-04-01 1

... Nm. bei mir.― „Adrienne“ ( Sandrock ) in der Burg. Mit Ebermann soup. Athenerin Berlin...

1897-03-20 1

... 20/3 Früh der fällige Brief von Dilly , entweder mit mir leben, oder für mich sterben; i...

1897-03-19 3

... ) mir nicht zugeredet, sie gleich im geheimen zu heiraten.― „Romeo“ in der Burg. Dilly Julia.― Mz. Rh. nach Haus begleitet. Riedhof ch. s...

... Rh. nach Haus begleitet. Riedhof ch. sep.: Dilly , Willy, Salten, Georg Hirschfeld.― Klavier; ganz ...

... Hirschfeld.― Klavier; ganz lustig. Ich fuhr mit Dilly nach Haus, sie weinte, hyster. verliebt, ich stein...

1897-02-23 1

... Abbazia.― Dilly erschien um 5, sagte, seit Mitterwurzer todt, gehe...

1897-01-05 1

... zum Theater begleitet. Medea ( Sandrock ). Mit Salten und Hugo soup.― Vorm. bei Minnie, wo...

1896-12-27 1

... , wo Minni; angenehm mit ihr geplaudert; sie that, als wenn sie die Sandrock-Affaire nicht überwinden könnte. Manchmal lag ein Ton in u...

1896-11-13 1

... als Psychastheniker bei mir, er gefiel mir in s. Aufrichtigkeit gut.― „Judith“.― Dilly (die mir ins Kfh. telefonirt).― Lotte und Salten.―...

1896-09-08 4

... im Meissl u. Schadn gespeist.― Die S. erkundigte sich nach ihrer ev. Rolle im Freiwild; ...

... ; waren über das Spiel sehr entsetzt. Hohenfels mißfiel ihr riesig; die Sandrock gefiel ihr auch nicht.― Sie spricht verständig.― E...

... , während ich mit Salten Billard spiele, hatte eben Schirm gebrochen, redete pathetisch hin und her à la Dilly , nahm eine Cigarette von mir, wird sie Dilly schi...

... Billard spiele, hatte eben Schirm gebrochen, redete pathetisch hin und her à la Dilly, nahm eine Cigarette von mir, wird sie Dilly schicken. Minotto Demetrius Mito von m 1856-07-29 ...

1896-08-30 5

... Golovin.― War mit Dilly in Marienbad viel.― Baronin schrieb ihr neulich et...

... viel.― Baronin schrieb ihr neulich etwas erregt: Kannst überhaupt allein leben, werde dir monatlich Geld geben.― Golovin diesen Brief discret! Dilly .― Dilly sofort der Mutter, blöd.― Golo schickt Wj...

... diesen Brief discret! Dilly.― Dilly sofort der Mutter, blöd.― Golo schickt Wjera, Fens...

... schickt Wjera, Fenster Dillys Czareneinzug.― Mutter: Nein, hinausgeworfene! Dann...

... , Fenster Dillys Czareneinzug.― Mutter: Nein, hinausgeworfene! Dann wird sie uns am End noch anpumpen!― Die Mutter Sandrock !!! ― Bei Julius. Arth. Klein Musik. Golovin Olga ...

1896-08-29 2

... 1896: VIII 29 - IX 4 kam (eben wieder von Dilly ).― In Goetz.― (Dilly Adelheid.) Auf der Reise heu...

... ).― In Goetz.― ( Dilly Adelheid.) Auf der Reise heuer hab ich gelesen: Di...

1896-07-27 1

... angekommen. Grand Hotel.― Bummel durch die Stadt. Riddarholmen. Bad. Maria-Hissen ― Katarina-Hissen ― Prachtblick auf die Stadt.― Briefe. U. a. von Dilly ; sie werde Liebelei in Meiningen vor dem Herzog a...

1896-07-26 1

... , Burckhard; von der Sandrock sprach ich ― er schien wenig von ihr zu wissen.― O...

1896-06-25 1

... unsre Briefe.― Heut greift mich Schik (wir grüßen einander seit Monaten nicht mehr; er haßt mich, angeblich wegen meines Verhaltens gegen Dilly , in Wirklichkeit aus Antipathie, Pose, Neid (?) u...

1896-05-30 1

... Sachs: Sandrock aus der Mode ― Ich: Warum? Brh. verstand auch nich...

1896-05-26 1

... Rh. Congressausstellung.― Abd. las ich meine Briefe an Dilly durch.― War in einer Stimmung die Einsamkeit zu sp...

1896-05-18 1

... 18/5 Komischer Brief, von Dilly , Engel beginnend, Hund endend, habe nur für mich ...

1896-05-16 1

... , die Märchen schreibt.― Ins Rmdth. Dilly Magda ― Mz. Rh. dort; Ida F. die mir beim weggehn ...

1896-05-10 1

... Mz. I, das sei ihr Glück, sie könne mich mit einer andern Gel. doch eigentlich nicht vorstellen ― würd sie mich plötzlich mit einer sehn ― sie würd wahnsinnig ― „ich hab gar keine Einbildungskraft“. Dilly wird sich nie wundern, dass man irgend was erfahre...

1896-05-09 1

... unterschrieben, verstehe nichts von Geschäften ― alles dreht sich um dich ― oh Gott für ein Wort von dir ―!―“ Man stellt sich jedes Geschöpf mit irgend welchen Gesten vor, oft mit solchen, die sie gar nicht haben, die nur sozusagen ein arithm. Mittel aus einer Anzahl von Bewegungen vorstellen, welche man beobachtet (so hab ich von Dilly eine deutliche Vorstellung immer in einer Position...

1896-05-08 2

... 189 Erfolg vergessen.) ― Vorm. traf ich Dilly , die mich bis nach Haus begleitete. Ich fragte si...

... W. Ich weiss heut (ohne dass andre Beweisgründe dazu gekommen) ganz sicher, dass er auch zu meiner Zeit Dillys Geliebter war ― Damals hab ich doch eigentlich nie...

1896-04-27 2

... “.― Schik will (wie ich schon lange, auch von Dilly selbst weiss) Dilly heiraten. War mit ihr und Mutt...

... will (wie ich schon lange, auch von Dilly selbst weiss) Dilly heiraten. War mit ihr und Mutter (sowie Willy) in ...

1896-04-15 1

... in gemütl. Geplauder, wobei sie mir sehr sympathisch war.― „Antonius und Cleopatra“. Die Sandrock spielte die Cleop. ungleich, zum Theil sehr schön....

1896-03-31 1

... L.). ― Auch heute erzählt sies ― dann: „Wissen Sie, daß ich einmal in Sie verliebt war?― Vor 5 Jahren. Ich wollte an Sie schreiben ―“― Daraus ergaben sich zärtliche Küsse, und wir „hatten es ja längst gewusst, dass es so kommen müßte ―“. Rasch erkundigt sie sich, ob ― ich noch das Verh. mit Frl. Sandrock habe.― Denn auf eine Theilung läßt sie sich nicht ...

1896-03-27 1

... 27/3 Vorm. teleph. Dilly ― schickt mir eine Masse Bilder mit einer zärtlich...

1896-02-13 1

... Rich. Nm. bei mir, in dem Bedürfnis, von seiner Geliebten zu reden. Ihr In der Luft schweben, das Kernlose, Grundverwandtschaft mit Dilly ― und wenn die zwei einander begegneten, würden si...

1896-02-11 1

... erzählt mir, Bahr habe einer Dame gegenüber seinen Hass gegen mich darauf zurückgeführt, dass ich mich gegen die Sandrock so unschön benommen! Reinhard Marie f 1871-03-13? ...

1896-01-21 1

... auseinander brächte ― aber ich hab mir gleich gedacht: nein.“― „Offenbar sind wir so gegen einander, weil wir gleichaltrig sind etc.“― ― Während er da, kam ein Brief von Dilly , glühend, einfach zum todtlachen, zum Jahrestag i...

1896-01-02 2

... 2/1 Vorm. mit Dilly im Prater spazieren. Schöner Wintertag. Ihre Erzäh...

... kein Verh., habe bisher überhaupt nur Ekel vor Männern empfunden ― auch vor Brkh. ― wie er sie schon beinah hatte.― Aber sie sehne sich danach, auch zu sein wie andre Fraun, etwas zu empfinden. Sie hat auch sehr vieles versucht ― hat sich neulich auf einem Picknick 3 Cavallerie Offiziere vorstellen lassen ― keiner war für sie.― Ich sagte ihr, bei mir habe sie keine Chance. „Sie möcht ich auch nicht“― Anspielungen auf die S. ― Faust im Burgth.― Auch Mz. Rh. da. Blass, nicht ...

1896-01-01 1

... (ungar. Uebersetzer), Zeitlin mit Brief von Dilly (glühend). Bei Benedict.― Lebende Bilder. Dora F. ...

1895-12-31 1

... Blumen an Kallina und Sandrock geschickt.― 1896 Januar Chlum Marie Marie Glümer f...

1895-12-08 2

... Herz bei mir, Wohlthätigkeitsfest, Sandrock und Mitterwurzer Einakter von mir, meine Zustimmun...

... Benedict macht wieder Bemerkung über die Sandrock ;― nimmt nur in spec. Fällen solche Sachen ernst; ...

1895-11-24 1

... gespeist.― Mitterwurzer―Vorlesung.― Sprach Dilly : „Die Russin sind abgereist“ ― Ich: Angenehm ―?― ...

1895-11-09 9

... Golovin erzählte mir manches von den Sandrock’s .― Die alte S. bei ihr sitzend: Du hast so viel Ge...

... erzählte mir manches von den Sandrock’s.― Die alte S. bei ihr sitzend: Du hast so viel Geld, wir nichts....

... bei ihr sitzend: Du hast so viel Geld, wir nichts.― Sie zur Alten: Nächstens müssen Sie uns ja einmal einladen, ich werde Ihnen das Geld dazu geben.― Sie nimmt fünf Gulden und auch Guldenweise das Geld.― Im vorigen Jahre hat Gol. der Dilly von ihren monatl. 50 Rubeln ― monatl. alles gegebe...

... der Dilly von ihren monatl. 50 Rubeln ― monatl. alles gegeben, sich 10 fl. behalten.― Im Jänner telegr. Dilly um 1000 Rubel ― wurden gleich gesandt ― Dilly antw...

... von ihren monatl. 50 Rubeln ― monatl. alles gegeben, sich 10 fl. behalten.― Im Jänner telegr. Dilly um 1000 Rubel ― wurden gleich gesandt ― Dilly antwortet 3 Monate nicht, hat noch nicht gedankt.―...

... Wolter)vorstellung war Dilly bei ihr, betrank sich bis zur Uebelkeit; da kam um...

... habe hier mit mir Rendezvous.― Neulich kam die Alte einmal herauf, die Baronin verfluchen; wurde entfernt, und kommt ruhig wieder, schimpft.― Die Gol. lädt Dilly ein, um derentwegen sie hier ist;― Dilly schreibt ...

... lädt Dilly ein, um derentwegen sie hier ist;― Dilly schreibt einen Brief an die Baronin, sich beklagen...

... ) sei. Mutter stimmt zu ― Gol. schickt im vorigen Jahr einmal 100 fl. an Dilly ― Mutter öffnet und gibt das Geld Christel.― Mit M...

1895-10-29 1

... F. kennen, durch S. ; nachher; sie saß sehr nah bei mir; beunruhigt mi...

1895-10-25 1

... Nm. Mz. bei mir. Lieb ― Dilly schickte mir „Glück im Winkel“. Ich ertappte mich ...

1895-10-20 1

... Sonntag.― Hinter der Scene bei der Liebelei, zum 5. Mal, total ausverkauft. Dilly enerv. mich durch ihre Dummheit und Zudringlichkei...

1895-10-15 1

... . Ich hab ihm drauf gesagt. Glauben Sie, im Löwenbräu haben sie mehr Talent?“― Abd. ins Theater. Devotion der Leute bis zum Theaterarbeiter. Ausverkauft.― Ich knöpfle eben Kallina die Handschuh zu; da erscheint Dilly , geht ohne Gruss vorbei; dann winkt sie mich zu s...

1895-10-12 1

... 12/10 Zur Kasse, ausverkauft, was mich sehr freut.― Nm. tel. Dilly ausverkauft.― Volksth. David’s Regentag Première s...

1895-10-10 2

... und Salten.― Fast ausverkauft. Gute Stimmung.― Bühne; Dilly .― „Ich habe dich so lieb. Gestern hab ich gedacht...

... .― Fast ausverkauft. Gute Stimmung.― Bühne; Dilly.― „Ich habe dich so lieb. Gestern hab ich gedacht, wie schön wär das, wenn ich noch mit dem Thuri zusammen wäre.“ ― Auch die Leute im Theater waren zufrieden.― Erhielt viel Gratulationen.― Blumen an Dilly , Kallina, Walbeck.― Speidel Ludwig m 1830-04-11 U...

1895-10-09 2

... küsste mich, alle gratulirten, ich hatte nicht die Empfindung eines Erfolgs.― Bekam Blumen von Rosenberg ― Lorbeer von Dilly , der Baronin Hahn, Benedicts ― von diesen ein Kra...

... , Benedicts ― von diesen ein Kranz mit Licht beim Hausmeister. Ich erwartete beim Bühnenthor Dilly , die küsste mich, Mutter hinten nach; ich ging mi...

1895-10-08 4

... etc. ― Der Schluss des 3. Aktes schien Brhrd. plötzlich zu lang, Kürzung auf der Bühne versucht, allgem. Nervosität, Dilly Weinkrampf ― etc.― Ging, durch Mitterwurzer versti...

... hatte ihr von der Generalpr. erzählt.― Bei der Golovin (wie immer). Die alte S. da, hatte Skandal gemacht, die dumme Canaille, wei...

... da, hatte Skandal gemacht, die dumme Canaille, weil die Gol. der Dilly geschrieben, Th. käme Abend (ich) ― Dilly kam zu u...

... der Dilly geschrieben, Th. käme Abend (ich) ― Dilly kam zu uns herein, war sehr zärtlich, küsste mich,...

1895-10-07 2

... 7/10 Probe. Fühle mich unbeschreiblich wohl im Theater. Dilly . Ich bin rasend in dich verliebt.― Sah mir auch d...

... . Ich bin rasend in dich verliebt.― Sah mir auch die Probe von Rechte der Seele an; sass bei Dilly und Kallina.― Burckhard ließ Schinkensemmeln holen...

1895-10-06 2

... 6/10 Neulich ließ ich den Claque-chef abweisen; Dilly teleph. mir, dann schrieb sie mir einen zuredenden...

... rieth offic. ab, menschlich zu.― Burckh. während der Probe im Parquet zu mir: Gut dass ich nicht Publikum bin ― ich möcht brüllen! … weil so viele wahre Sachen drin stehn.― Dilly gab in Hinsicht auf den Walzer nach, unter der Bed...

1895-10-05 1

... . Kutschera.― Sandrock Eboli; Mitterwurzer König ganz grandios.― Von Mz. ...

1895-10-01 1

... Probe im Burgth.― Ich ließ meinen Walzer im 1. Akt spielen. Dilly : Nein! ― Zu Kutschera: Den hat dieser Mann mir 50...

1895-09-30 2

... .― Mitterwurzer enttäuscht mich. Er ist gar nicht unheimlich.― Die andern gut; Dilly außerordentlich.― Alle sehr charmant mit mir.― Dil...

... enttäuscht mich. Er ist gar nicht unheimlich.― Die andern gut; Dilly außerordentlich.― Alle sehr charmant mit mir.― Dilly sagte mir einiges schöne, bat mich ins Garderobenz...

1895-09-26 1

... ist in Gardone.― Nm. teleph. mir Dilly alles mögliche schmeichelhafte über eine Probe der...

1895-09-19 1

... .― Venedig.― Salten im Kfh.; hatte gestern die Dilly getroffen.― Harmloses Ansprechen.― Erfolg wünschen...

1895-09-18 2

... 18/9 Leseprobe. Die S. kam nach mir, als letzte, ignorirte mich. Sonnenth...

... Rh. Nm. bei mir. Dilly teleph. Ich gratulire dir zum Erfolg.― Ich war um ...

1895-09-17 1

... bei mir. „Karlschüler“ in der Burg; sah Dilly (Franziska v. Hohenheim).― Im Kfh. Paul Schulz.― R...

1895-09-12 1

... Loris Mutter, die Dilly auf dem Semmering kennen gelernt, wo sie 1895: IX ...

1895-09-10 1

... Bei der Golovin. Die Sandrock schrieb ihr, wenn sie mich zum Arzte nähme, könne ...

1895-09-08 1

... und Max spielten und die Sandrock alle weiblichen Rollen spielte.― Erwähnte beiläufi...

1895-09-03 1

... .― Auf der Spazierfahrt erzählt ich Goldmann die ganze Dilly-Affaire . Er fand S.s Rolle nicht vortheilhaft. Goya Franc...

1895-08-10 2

... (Conservatorium Collegin Mz. I, die ihr jetzt auch von der S. erzählt hat). Erkenne sie nicht gleich. Richard fi...

... erzählt hat). Erkenne sie nicht gleich. Richard findet heraus, dass zwischen mir und der S. irgend wer unsichtbarer auf dem Sessel sitze. Kron...

1895-08-09 1

... geradelt. Die J.: Wenn die S. uns jetzt sähe, würde sie sagen: Ich hab es ja gew...

1895-08-07 2

... , Schwager H.s, guter Freund Dillys fragt mich gemütlich, warum ich Dilly so viel Schm...

... , guter Freund Dillys fragt mich gemütlich, warum ich Dilly so viel Schmerz bereitet habe. Herzl Theodor m 186...

1895-07-18 2

... Neumann (einer der frühern Liebhaber Dillys , vor 12 Jahren, ihretwegen, sagte mir Frau B., Mi...

... Mutter, nach Amerika durchgegangen, Dilly hatte mir oft von ihm erzählt, er liess sich mir i...

1895-07-07 1

... Dv. Geliebter) „ Dilly weint nach Ihnen“.― Arthur Horner, jetzt Bookmaker...

1895-06-30 1

... Richard bei mir, mit ihnen soupirt.― Schickte an Dilly ins Theater (letzte Vorstellung, Maria Stuart) Blu...

1895-06-27 1

... 27/6 Nm. teleph. Dilly (nachdem vorher ein andres weibliches Wesen aus de...

1895-06-21 1

... Rh. Victoria soup., dann bei uns, Nm. teleph. Dilly . Reinhard Marie f 1871-03-13? Wien? 1899-03-18 Wi...

1895-05-21 1

... gegen Richard, aus dem Bedürfnis verlangt zu werden.― Dilly gab die Lady Macbeth.― Sie ist mir persönlich ganz...

1895-05-11 1

... wird ein wenig Weib.― Nm. Minnie (Handschuh) bei mir; von Dilly teleph. Nachricht und „liebestoller“ Brief. Beer-H...

1895-05-09 1

... Bei Golovin, die ich über Dilly aufklärte.― Nm. Rodaun.― Lou, Richard.― Richard’s ...

1895-05-08 1

... .― Zu Hause Brief von der Golowine, ich solle um Himmels willen zu Dilly zurück ― die ohne mich nicht leben könne u. s. w. ...

1895-05-07 1

... Bei Uns.― Burg: Tabarin ( Dilly ), Wespe.― 140 1895: V 7 - V 21 Bei Richard.― Lou....

1895-05-04 3

... Rh. für mich die „Rettung“ (von Dilly ) ich für sie das Princip des Mannes.― Jeanette wa...

... die Leichtlebigkeit, Fännchen die „Jugendliebe“― also gewiß nicht die Liebe,― Dilly die Sensation eine berühmte zu besitzen (obzwar ic...

... im Hotel Kummer. Dilly kam, zitterte, weinte, beschimpfte mich und erklär...

1895-04-30 1

... . Bei Richard soupirt.― Dilly teleph. Abd. „Wiedersehen“― Zu Hause Brief ― von H...

1895-04-25 2

... Abend.― Minnie.― Erzählte von Dilly , die zugleich Ostern im Thalhof war, absichtlich,...

... S. mit ihr ( Dilly ) stehen blieb ― Dann auf mich bezüglich: Es bleib...

1895-04-24 3

... .― Die Selliers hatte sie rufen lassen ― nur um ihr zu erzählen ― von Dilly , die meine Briefe in Marienbad in der Garderobe g...

... , die meine Briefe in Marienbad in der Garderobe gezeigt. (Vorher hatte ich Dilly abtelephonirt. ) ― Mit Mz. in den Dtsch. H. gefahr...

... abtelephonirt. ) ― Mit Mz. in den Dtsch. H. gefahren. Trauriges Zimmer. Es war ganz im ruinirten Stil dieses ruinirten Verhältnisses.― Ich empfand so wenig ― ich hätte sie gern lieb gehabt. Sie merkte es wohl. „Du liebst mich nicht mehr.“― ― Ich mußte es zugestehn. Sie quälte mich mit Dilly , war eifersüchtig auf die Zukunft. Reiner Else Si...

1895-04-23 1

... Nm. bei mir.― Mit Mz. I Riedhof soupirt.― Alle erzählen ihr von Dilly ,― ich gestand ihrs.― Sie war anfangs fassungslos,...

1895-04-22 1

... Nm. Mz. I bei mir, Abd. mit ihr Ch. sep.― Ins Kfh. teleph. Dilly schluchzend, dass sie mich wiedersehen will. Chlum...

1895-04-20 2

... Rh. mit Schwester im 4. Stock.― Dilly spielte die Adelheid. Neben mir sass zufällig die ...

... . Neben mir sass zufällig die Bender vom Carltheater, die, um mir eine Freude zu machen, ungeheuer tactlos mitten in den Akt hinein der Dilly applaudirte.― Mit Mz. I im silb. Brunnen Ch. s.― D...

1895-04-16 1

... über „junge Dichter“, darunter über Sterben, ganz blöd.― Dilly teleph. heut Nm. plötzlich „Liebst du mich“ u. s. ...

1895-04-13 1

... .― Zuerst: warum ich nicht nach St. Pölten … „hast du mich noch lieb ― ist es wahr, daß du der Sandrock den Hof machst, du bist ihre Sonne“ ― Weinen (auch...

1895-04-06 1

... und Richard über Dillyaffaire . Richard: durch Saltens „Unverläßlichkeit“ das Ve...

1895-04-02 2

... Lothar (teleph. mir Dilly ) war bei ihr, wegen „Sterben“, Dilly soll’s Grill...

... ) war bei ihr, wegen „Sterben“, Dilly soll’s Grillparzergesellschaft vorlesen, Lothar wi...

1895-03-30 1

... Im Prater Vorm. Dilly . Freundschaftl. Gespräch. Regen, Wagen. Kuss. Sie...

1895-03-26 1

... R. hatte das von gestern gefühlt und fragte gleich im Anfang: Liebst du mich ― trotzdem? Von Dilly zärtlicher Brief; ich schickte ihr Armband zurück....

1895-03-23 2

... Sterben.― Dilly Stadtpark. Vormittag.― Ueber Märchen, Liebelei; sc...

... . Ich kann mir nicht heifen ― ich bin ihm geradezu dankbar.― Teleph. Dilly : „So allein.“ Lalo Pierre m 1866-09-06 Puteaux 19...

1895-03-22 1

... Berlin S. (Fremdenbl. „worauf sich die Künstlerin nicht weni...

1895-03-21 6

... 21/3 Nm. teleph. Dilly ― „Märchen“Berlin gastiren, will Rolle, mich sehen...

... 131 dass Dilly mich mit S. betrog, finde es gemein von ihm ― aber...

... dass Dilly mich mit S. betrog, finde es gemein von ihm ― aber auch gemein...

... ausgehend.― Schwk. kam; ich erklärte ihm.― Auch an ihn hat sich Dilly via Weigel wenden wollen, und als diese von der Au...

... via Weigel wenden wollen, und als diese von der Aussichtslosigkeit sprach, sagte Dilly : „Also ist er auch einer von den modernen, die an...

... wenden wollen, und als diese von der Aussichtslosigkeit sprach, sagte Dilly: „Also ist er auch einer von den modernen, die an die Fraun nicht glauben?―“ Sie läugnet jede Schuld; sie hat nur vergessen, mir von dem harmlosen Besuch eines Manns zu erzählen, der aber nicht S. war ― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-0...

1895-03-14 2

... ― Dann wollte er mir aber auch Thee verkaufen.― Bei Feodora.― Dilly . Ich etinnerte mich kaum, daß Dilly „einst“ meine...

... .― Dilly. Ich etinnerte mich kaum, daß Dilly „einst“ meine Gel. war ― hatte eine Unsicherheit i...

1895-03-12 1

... ; es wurde ein bischen gezankt. Vorm. war ich bei Richard. Gestern auf dem Concordia-Balle erzählte ihm Dilly die ganze Geschichte, ziemlich verlogen. Salten wa...

1895-03-11 1

... 11/3 Las Nm. meine Briefe an Dilly durch, die zum Theil gut sind.― Fand u. a. einen B...

1895-03-10 2

... 129 eingehängt. Mittags teleph. Dillys Mutter, Dilly krank, weint, ob ich kommen werde.― ...

... eingehängt. Mittags teleph. Dillys Mutter, Dilly krank, weint, ob ich kommen werde.― Ich vertröstet...

1895-03-09 1

... 9/3 Von Dilly ein liebeswüthiger Brief.― Julius Caesar Burg.― Bu...

1895-03-08 1

... 8/3 Von Dilly zärtl. Brief. Abds. Mz. R. nach Haus begleitet.― M...

1895-03-07 1

... 7/3 Von Dilly versöhnlicher Brief.― Abends war ich bei Fifi. Kle...

1895-03-06 3

... 6/3 Dilly schickte mir meinen letzten Brief und Saltens Brie...

... Salten erzählte mir, daß die alte S. ihm u. a. erzählt, Dilly habe im Riedhof ― für sic...

... erzählte mir, daß die alte S. ihm u. a. erzählt, Dilly habe im Riedhof ― für sich zahlen müssen! Sandrock...

1895-03-04 1

... 4/3 Schickte Dilly ihre Sachen (nicht Briefe) zurück; fand sie Abend ...

1895-03-03 1

... . Einfall einer Posse, indem ich Richard sagte: Es wäre komisch, wenn Ihre Geliebte mit dem Aufzug auf dem Weg zu Ihnen stecken bliebe.― Scenarium entworfen.― Nachts fand ich einen ungeheuer beschimpfenden Brief von Dilly , sammt meinen Briefen und Geschenken. Pfui. Chlum...

1895-03-02 1

... Nachm. bei mir.― Olympia Carlth.― Kfh. Dilly telephonirte 128 1895: III 2 - III 10 schluchzend ...

1895-03-01 2

... 1/3 Nm. die Mutter Dillys da, ungeheuer demüthig, ich möchte doch wieder zu ...

... Nm. die Mutter Dillys da, ungeheuer demüthig, ich möchte doch wieder zu Dilly zurückkommen, die immerfort weine. Ich lehnte ab;―...

1895-02-27 2

... ― Wir schieden in Zärtlichkeit.― Klein Eyolf Première Burg.― Nachher mit Dilly , Salten, Rich. im Riedhof ― im selben Cab. part. ...

... .― Während Rich. und ich draußen waren, sagte sie zu S. , daß sie nicht wisse, was sie thun solle ― sie li...

1895-02-24 2

... . Salten kam ½ [1] von Dilly . Bahr war Nm. dort gewesen; hatte ihr gesagt: Wie...

... . Bahr war Nm. dort gewesen; hatte ihr gesagt: Wie kann sich eine Ad. S. um einen A. S. kränken.― Sie: „Ich bin fertig ―“Sc...

1895-02-23 3

... 23/2 Blödsinnig frecher Brief von Dilly , Briefe und Bilder zurück. Ging zu S. in die Red....

... Blödsinnig frecher Brief von Dilly, Briefe und Bilder zurück. Ging zu S. in die Red. ― da kam grad ein Brief von Dilly, er ...

... , Briefe und Bilder zurück. Ging zu S. in die Red. ― da kam grad ein Brief von Dilly , er solle gleich zu ihr.― Er war vor und nach dem...

1895-02-22 2

... Eine halbe Stunde mit Mz.― Nm. teleph. Dilly ― Abend ¼9 Maria Theresiamonument. Sie log ekelhaf...

... zurück, wo er seine Lotte hinbrachte, im Kfh. ― hatte der Dilly schon, wie ich ihm hinterlassen, teleph. Sie: Komm...

1895-02-21 1

... R. spazieren gefahren.― Brief, dumm von Dilly . Reinhard Marie f 1871-03-13? Wien? 1899-03-18 Wi...

1895-02-20 1

... 20/2 Dilly teleph. mir. So dumm. Ob ich das ertrage sie nicht...

1895-02-19 1

... L.― Von Dilly Blumen. Reinhard Marie f 1871-03-13? Wien? 1899-03...

1895-02-18 2

... 18/2 Ein komisch dummer Brief von Dilly , den sie „hochachtungsvoll mit Gruss“ unterschrei...

... noch keinem gehört hat. ― Von den Widerlichkeiten der letzten Wochen ist zurückgeblieben das herrliche Gefühl, von Dilly erlöst zu sein. Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotter...

1895-02-17 1

... .― Abends mit Richard im Rössel soupirt.― Von Dilly nichts gehört.― Richard constatirte den wunderbare...

1895-02-16 2

... 16/2 Von Dilly ein dumm-flehender Brief. Abends Volksth. (Schossk...

... ). Salten war bei Dilly gewesen, die sehr verzweifelt ist, weil Burckhard ...

1895-02-14 2

... 14/2 Nm. liess sich Dilly durch ihr Stubenm. tel. um mein Befinden erkundige...

... Riedhof. Sie hatte vom Stück gelesen, und dass die S. drin spielt. Das imponirte ihr riesig. ― Auf dem C...

1895-02-13 1

... spazieren.― Nm. hatte ich Salten einen Brief an Dilly mitgegeben, wir können gute Freunde werden, wenn s...

1895-02-12 1

... Wie Salten mir Nm. erzählt, daß Dilly ihm teleph., sie verzweifele, freute ich mich. Irr...

1895-02-11 4

... Im Prater. Sie ( Dilly ) steigt weinend aus dem Wagen. „Ich bin so krank!...

... . Sie (Dilly) steigt weinend aus dem Wagen. „Ich bin so krank!“ Soll ich dich vielleicht bedauern?― „Ich habe ja nichts gethan.―“Genug ― oder ich gehe.―„Was soll ich anfangen ―? Ich liebe ja nur dich.“― Dein Verh. mit S. fortführen.― „Laß es genug sein, gib mir einen Hof...

... betrüg ich nicht, das fänd ich geschmacklos.― Ausbruch von ihr: „So, jetzt fahr ich wirklich zu Salten ― und heut Nacht wird er bei mir schlafen!―“Ich lachte sie aus.― Dann erklärte sie wieder sie werde sich umbringen.― Sie: „Was hast du Freitag gemacht“ (Tag des Betrugs). Ich sehe sie nur scharf an; dann: Ich werde dirs schon einmal erzählen.― Dann: Siehst du, wenn du nicht mehr zu lügen versuchst, bist du mir ganz sympathisch, denn den Betrug versteh ich ja.― Vorher: Ich: Ich werde dem S. sagen, er soll dir die Rendezvous mit mir verbiete...

... und einer Maske Tokaier getrunken.― Salten. Er war bei Dilly gewesen. Anfangs: sie will ihn erst in 14 Tagen wi...

1895-02-10 1

... Abends Salten bei Dilly . Sie weinte. Er erzählte (wie ich gebeten) ich ha...

1895-02-09 1

... , die Glöckner, etc.― Einige unbekannte neckten mich geistreich mit Dilly .― Salzmann Siegmund Salten Felix m 1869-09-06 Bud...

1895-02-08 6

... gehört, „die sich noch heute kränkt“― und fragt, ob das meine Geliebte war.― Dann kam Lina, dumm; will die im Brief vorbereitete Frage nicht stellen; ich fragte sie, wie sie dazu komme, mich nervös zu machen; mir mit Selbstmord zu drohn; ich verlange ja nichts, wolle sie meine Geliebte werden, gut, wenn nicht, auch gut ― War sehr froh, als sie ging.― Dann kam Dilly ; sehr elegant, brachte 122 1895: II 8 - II 10 Vei...

... 1895: II 8 - II 10 Veilchen und log fröhlich weiter, säuselte: „Kehre zurück zu deinem Diltsch “, weinte und war gefasst,― zärtlich. Ich: „Ich gl...

... , dann im Central ― Er kam um ½5 früh. War bei Willy gewesen; dort Dilly . Willy: „Ich möcht mir nicht überlegen.“― Dilly u...

... . Willy: „Ich möcht mir nicht überlegen.“― Dilly und Salten fort, ins Café Wortner.― Dilly: In welc...

... fort, ins Café Wortner.― Dilly : In welchem Erdenwinkel kann ich dich besitzen ―?...

... : In welchem Erdenwinkel kann ich dich besitzen ―?― ― Er zu ihr, im Comfortable.― Bei ihr: Die Mutter hocherfreut, wie sie mit Salten kommt: „Jetzt hat sie so viel gelernt; jetzt soll sie ihr Verchnüche haben.“― Nun, und dann geschah es. Sie erklärte ihm zwar, dass sie noch immer mich liebe ― aber ― „wenn du heut nicht bei mir geblieben wärst, wär ich gestorben“.― Ich kann es vor mir selbst nicht verhehlen;― ich hab mich ein bissel geärgert. Aber die Sache ist großartig und werthvoll ― ein Spiel zu spielen, in dem man alle Karten sieht. Gestern, während der Confrontation, während sie ihre Unschuld beschwor, hat sie, sie erzählte es S. , am heftigsten Lust auf ihn bekommen. In der Seku...

1895-02-07 3

... 7/2 Nach dem ersten Auftreten Dillys in der Burg als Stuart (großer Erfolg) bei Bahr.― ...

... (großer Erfolg) bei Bahr.― Dilly kam bald.― Sofort auf die Kniee; ich: Du hast ja b...

... aus dem Café herauf telephonirte um zu confrontiren.― Er kam. Bahr war anfangs dumm grob mit ihm. Er ließ mich ganz im Stich, da er durch seine Aussagen Dilly entlastete; sie lag vor ihm auf den Knieen, schrie...

1895-02-06 3

... der Willy; sie berief ihn, er sagte ihr, sie solle Dilly warnen, über ihn Lügen zu verbreiten, auch Beschim...

... ; sie berief ihn, er sagte ihr, sie solle Dilly warnen, über ihn Lügen zu verbreiten, auch Beschimpfungen über mich werde er nicht dulden. Sie zu ihm: Sie sind mir im kleinen Finger lieber als Sch. Zugleich erzählte sie, Dilly habe schon Mittwoch (nach jenem Dinstag) von ihm g...

... habe schon Mittwoch (nach jenem Dinstag) von ihm geschwärmt, und Bahr hatte Dilly seine psychol. Auffassung über Salten (Carrière, L...

1895-02-05 1

... Quartett Rosé.― Von Dilly Abds. ein Brief, dumm, Reue, Beschimpfungen Salten...

1895-02-04 1

... Während ich an Mz. schrieb, Brief von Dilly „um Erbarmen“. Ich antwortete abwehrend, Wiederseh...

1895-02-02 1

... B. Sie sprach u. a. vom Costume der S. in den Kameraden und sagte endlich: „Sie trägt auc...

1895-02-01 3

... Nachm. teleph. Bahr. Dilly ist bereit, Liebelei 3. Rolle zu spielen. Schön. „...

... ist bereit, Liebelei 3. Rolle zu spielen. Schön. „Willst sie sprechen, gratuliren? Sie ist bei mir.“ Bitte.― Dilly : Thuri!― Ich: Gratulire.― Sie: Danke für die Blum...

... (Schattenspiel).― Dilly war noch bis ½5 bei ihm, gestand ihm zu, sie wollt...

1895-01-31 6

... hatte mich rufen lassen, consult. mich aerztlich. Sonderbar, gerade mich. Denke an die Möglichkeit, dass die Hoh. vielleicht jetzt gern die Rolle spielen möchte, da sie keine große neue für die nächste Zeit hat und von den vielen Sandrock Notizen in der Ztg. verstimmt ist.― Berger sprach ...

... Notizen in der Ztg. verstimmt ist.― Berger sprach über alles mögliche theatralisch, über mich, hauptsächlich, über Rolle für Dilly .― An der Kasse des Volksth. Der Kassier bittet mi...

... An der Kasse des Volksth. Der Kassier bittet mich herein und theilt mir mit, dass die S. mit der Grfn. Westphalen eben ½ Std. da gewartet u...

... eben ½ Std. da gewartet und sich eingehend erkundigt, ob ich einen Sitz für ihre heutige Abschiedsvorstellung genommen habe. Er wüßte nicht.― Vor drei Minuten war sie weg. Nun nahm ich einen Sitz.― An Bahr hatte Dilly teleph., sehr sentimental, ob er glaube, dass ich ...

... “. Sie spielte mit meinem kleinen Armband und dem Anhängsel (Kleeblatt) dran! Hatte, wie ich glaube, abwechselnd Blumen von meinem Korb. Es war großer Jubel; sie dankte unter Thränen.― Was hätte ich heute empfunden ― wenn ich dieses Weib je geliebt hätte!― Zu ergänzen: wie die alte S. gesagt (zu Salten) was ich für einen Schaden anger...

... Salten) was ich für einen Schaden angerichtet hätte, Vasen, Teller etc. zerschlagen ― Die Wahrheit ist: dass ich einmal eine Kefirflasche an die Wand haute!― Dilly zu Bahr: Sie hätte Salten in jener Nacht nicht hin...

1895-01-30 8

... . Hat gestern mit Burckhard gesprochen; der vorgestern bei Dilly war. Hatte von 5 Rollen gesprochen, und Brkh. (Erz...

... etc.“) Abend war Bahr bei Dilly , ich könne (so hatt ich ihr sagen lassen) jetzt e...

... , ich könne (so hatt ich ihr sagen lassen) jetzt erst recht nicht mit ihr verkehren, bevor sie die Rolle spielen wolle, da das so herauskäme, als verkehrte ich mit ihr, um sie dazu zu bewegen.― Dilly unter Thränen, ja sie wolle es als 4. Rolle spiele...

... unerhört und läugnet alles.― Zum Schluss macht mich Bahr auf infame Gerüchte aufmerksam welche die Familie S. (die hetzen schon seit November gegen dich) über m...

... auf infame Gerüchte aufmerksam welche die Familie S. (die hetzen schon seit November gegen dich) über mich in Umlauf setze („Es ist besser, wenn du das von einem guten Freund erfährst“) ― ich hätte Dilly soviel ― gekostet ― sie hätte mir soviel Geschenke...

... Rnh. Ich war ganz glücklich. Wie sie hereintrat, merkt ich ― dass auch der kleine Bleistift den ich seit Wochen verloren (ihr Weihnachtsgeschenk) auf meinem Schreibtisch lag. Ich theilte ihr mit, dass mein Verh. mit Dilly aus sei.― Mz. war sehr erfreut darüber. Neulich wa...

... aus sei.― Mz. war sehr erfreut darüber. Neulich war sie im Hause Dillys ― bei den L.s, 1895: I 30 - II 1 119 gerade über i...

... 119 gerade über ihr; und da erzählte ihr die Frau des Hauses, dass sie der Dilly einmal geschrieben, es möge nicht nach zehn bei ih...

1895-01-29 5

... Vorm. bei Bahr.― Dilly wird Schwierigkeiten mit dem Stück machen, nicht a...

... machen, nicht aus Trotz, sondern weil sie wirklich nicht kann. Ich erzählte nun Bahr die ganze Geschichte (natürlich in der Fassung, dass ich wirklich bis 6 gewartet habe etc.) und da fand er nun, dass ich nicht die richtige Auffassung von Dilly habe, die eben eine Bajadere sei, irgend was göttl...

... 1895: I 29 - I 30 nicht oder wollte nicht recht verstehn, dass ich das bajaderenhafte recht gern gelten lasse, dass nur die erbärmlichen kleinen feigen Lügen (das telephoniren in der Nacht ihres Betrugs z. B.) durchaus nichts bajaderenhaftes haben sondern einfach hurenhaft sind. Dilly hatte sich immer beklagt, dass ich sie brutal beha...

... einmal eine Scene gemacht, weil sie den Wunsch geäußert, einmal mit einem Cardinal ein Verhältnis zu haben. (Ich hatte ihr gar keine Scene gemacht, sondern war nur etwas verstimmt gewesen, was sie damals riesig freute.) ― Welche göttliche Komik eigentlich in dem allen!― In Ischl kam Dilly zur Joël und beschwor sie auf den Knien, sie (J.) ...

... bei Burckhard event. Intriguen Dillys vorbauen solle. Bahr Hermann m 1863-07-19 Linz 193...

1895-01-28 3

... Bahr teleph. in der früh. Ich zu ihm. Dilly hat ihn rufen lassen, weint, sie ist unschuldig, u...

... in der Burg. Cretinismus. Bahr: Dilly hatte ihn wieder anteleph.: sie liebe nur mich, S....

... : Dilly hatte ihn wieder anteleph.: sie liebe nur mich, S. sei ein Lügner u. s. w.― Schien sich mit seiner An...

1895-01-27 2

... Sonntag. Weder an mich noch an Salten Nachricht von Dilly . Nm. in der Fledermaus (Oper). Bahr hatte an mich...

... kam. Durch diese vielfach geheimkomödienhaft verwickelte sonderbare Stimmung und viel Lachen. Richard, immer der Psycholog, sagte mir ins Ohr. Ihre Heiterkeit ist sonderbar ― so wie wenn die Sandrock Sie betrogen hätte.― Wir vier in den Sophiensaal, ...

1895-01-26 5

... 26/1 Vorm. sehr schlechte Stimmung, zweifellos über den „Verrath“ Dillys . Geradezu Lebensekel.― Ging vorm. in den Handschu...

... An Salten teleph. Dilly : „Ich bin außer mir, kommen Sie nicht.“ ― Das fre...

... Ich zu Minni, mit ihr Riedhof; sehr nett.― Sie sagte: Ist vielleicht die Sandrock deine Geliebte?― Sie meinte die Willy ― weil ich z...

... ― weil ich zufällig einmal mit Willy ein paar Minuten gerade vis à vis von ihrem Geschäft stehen geblieben war.― Ueber ihren Geliebten. Ihre Freundinnen gratuliren ihr zu ihm. „Ich weiß nicht,― mir gefällt er gar nicht.“ Der Freund dieses Geliebten, der ihr Scenen macht. Der Geliebte, der eifersüchtig auf diesen Freund ist, weil er zu sehen glaubte, daß sie füßeln. (Gesetz von den Analogien im kleinen Leben. Die Sandr. traf gestern die Pagliero im Prater, die ihr mitth...

... Dann im Kfh.― Salten. Hatte Dilly in Verzweiflung gefunden; 1895: I 26 - I 29 117 Mu...

1895-01-25 2

... Erhielt den ganzen Tag keine Nachricht. Abends Ball der Gaukler.― Salten kam von Dilly , die schon recht beruhigt schien.― Gestern war Bu...

... bei ihr, wollte als 2. Stück Liebelei ― sprach viel von mir. Dilly zu Salten. „Ich kann doch nicht in dem Stück von d...

1895-01-24 5

... 24/1 In der früh kam ein unsäglich alberner Brief von Dilly , in welchem sie leichte Versuche macht, alles auf...

... zu wälzen, und behauptet mich anzubeten. Ich erwiderte kurz ungefähr, dass ich momentan nicht in der Stimmung zu Discuss. sei und schon selber einen Termin zu einer letzten Auseinandersetzung bestimmen werde.― Während ich bei Tisch sass, kam die Schwester Willy ― ich müsse sofort zu Dilly , sie sei rasend, wolle in die Donau, liebe nur mi...

... , liebe nur mich, ich solle ihr verzeihen, es sei ja „eigentlich“ gar nichts geschehn.― Ich war sehr erregt, hatte geradezu Thränen in der Stimme vor Wuth ― als wäre da wirklich ein geliebtes Weib, das mich betrogen!― Ich antwortete Willy: Nein; und nannte Dilly eine Dirne, worüber Willy sehr indignirt war.― Mit...

... ― Abends teleph. Willy, ob ich schon beruhigt sei, und ob ich sie besuchen wolle und ob ich am 5. Feber zu ihr komme. Dann teleph. Dilly ― ich rief einfach wieder „Schluss“.― 116 1895: I ...

... .― Von heute noch nachzutragen ein Brief der Nachm. kam: „Mein geliebter Arthur! Das vollkommene Bewußtsein meiner Schuldlosigkeit gibt mir Kraft, dieser Sache mit Würde entgegenzusehn. Es grüßt dich von Herzen Deine Dilly .“ Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1895-01-23 4

... 23/1 Nachzutragen: Dilly teleph. gestern Abend um 12 zum 2. Mal ins Kfh., w...

... ― ich geh aber gleich schlafen.― ― Heute Mittag ein sehr zärtlicher Brief von Dilly , sie habe vor meinem Haus gewartet.― Nm. teleph. ...

... Sie ― Kommst du heut Abend um ½11?― ― Ich: Ja.― Nun war mein Verdacht beinahe zur Sicherheit [!]; ich glaubte deutlich die Angst herausgehört zu haben, dass ich Licht in ihrem Zimmer gesehn.― War sehr, sehr verstimmt, war es schon den ganzen Vorm. gewesen.― Salten kam etwa um 5 zu mir.― Wie er hereintrat, wußte ich es. Zuerst sprachen wir gleichgiltiges, dann fragte ich: Warum waren Sie gestern nicht im Kfh.?― Er: „Ich bin vom Theater direct nach Haus gegangen.“― Ich: Das ist nicht wahr; Sie waren bei der S. ― Er bestritt es anfangs, allerdings nicht sehr en...

... ab; es war beschlossen worden, dass statt meiner ( ich hatte ja um ½11 mit Dilly Rendezvous!) er hingehen sollte, sagen, ich wisse ...

1895-01-22 2

... ; will es Brahm geben.― Vorm. bei Dilly . Wieder Scene. „Oh wenn mir noch je einer deiner ...

... . Salten nicht da. Ich beschloss vor Dillys Haus zu warten. Da traf ich aber auf dem Burgplatz...

1895-01-21 4

... Rh. da, ob ich ihr an. Blumen geschickt? Nein.― Sie kam nur mir sagen, dass sie mit mir nicht weiter verkehren könne, meinen Ton nicht vertrage, ich habe zur Geliebten eine der gemeinsten Personen u. s. w.; wir hätten zu verschiedene Ansichten. Ich erwiderte ihr: Nicht weil wir verschiedene Ansichten haben, trennen Sie sich von mir, sondern weil wir ― die gleiche haben, und weil ich deshalb eine Gefahr für sie bedeute.― Dann ging sie, auf Nimmerwiedersehn ― und im Wartezimmer, das sie passirte, standen Blumen, die gerade während ihres Hierseins von Dilly (mit einem zärtlichen Brief) gekommen waren.― Abds...

... (mit einem zärtlichen Brief) gekommen waren.― Abds. um 7 ging ich ― unerwartet und absichtlich ― zu Dilly , fand Salten dort, der ihr den Bürstenabzug seine...

... gebracht.― Ich behandelte sie so hämisch, dass sie weinte.― Dann mit Salten theor. Gespräch über den Fall.― S. erzählt mir auch das Gerücht: Die Sandrock habe zu...

... theor. Gespräch über den Fall.― S. erzählt mir auch das Gerücht: Die Sandrock habe zur Bedingung ihres Uebertritt’s an die Burg ...

1895-01-20 2

... , eine meiner ersten Geliebten dort kennen lernte. Dann bei Dilly , die ich herankommen liess. Sie begann. „S. hat s...

... Dann bei Dilly, die ich herankommen liess. Sie begann. „ S. hat sich gestern etwas frei benommen ―“ Ich: Er ha...

1895-01-19 2

... ; Giampietro meine Maske, was sehr auffiel und belacht wurde.― Im Riedhof.― Mit Dilly , Nhil, Salten Rich.― Dilly kokettirte mit Salten ...

... Rich.― Dilly kokettirte mit Salten und ich ärgerte mich ein wen...

1895-01-18 1

... da, meldet die offic. Annahme des Stücks.― Abds. bei Dilly , die widerlich sekkirte und weil ich fortgehen wo...

1895-01-16 2

... meine Sachen.― Im Museum Olga, die mir gestern geschrieben hatte.― Sehr hübsch und elegant. Sie hatte gehört, dass ich durch die Sandrock moralisch, physisch und finanziell zu Grunde geric...

... gewesen ― „Das Leben ist interessant ― es ist doch das beste, was wir haben“ sagte sie.― Es gibt Wesen, die nicht in der Continuität leben, die dadurch jederzeit von ihrer Vergangenheit, ja selbst von ihrem gestern unsäglich getrennt sind und sich selber nie ganz haben können. Sie wirken geradezu unheimlich. ( Dilly .) Andre fühlen die Continuität ihres Lebens zuwei...

1895-01-15 2

... mein Stück als Antritts[rolle] der Sandrock empfiehlt und andres von mir lesen will.― Nachts b...

... empfiehlt und andres von mir lesen will.― Nachts bei Dilly „Kameraden“ durchgenommen. Speidel Ludwig m 1830-0...

1895-01-13 1

... und Fr. etc.― Nachts bei Dilly .― Zank; Joël (eine kleine Schauspielerin, jetzt B...

1895-01-12 1

... 12/1 Vorm. Dilly . Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-30...

1895-01-11 1

... Abds. mit Richard bei Dilly .― „Kameraden“-Rolle. Beer-Hofmann Richard m 1866-...

1895-01-10 1

... ; sehr lieb. Soupirt dort. Wie Minni glaubte, mein Bicycle gesehn zu haben, weil sie neulich Dilly im Prater traf und das Bicycle (offenbar ihres) au...

1895-01-09 1

... , wohlthuend. Nach „Nora“ im Kfh.― Schneesturm.― Dilly fand diesen Umstand geeignet, mich um Mitternacht ...

1895-01-08 1

... mit Schik im Riedhof soup.― Bei Dilly . Ziemlich unleidlich.― Schik Friedrich m 1857-09-...

1895-01-07 3

... bei mir.― H.s Stück ans Dtsch. Theater geschickt.― Bei Dilly ; dann zu Kaufmann’s; dort Mz. Rnh., die ich zum B...

... Saal begleitete.― In Hinsicht auf „Liebelei“ fragte sie: Ist die „entsprechende Kraft“ schon engagirt?― Ohne den Namen Dillys zu nennen, sagte sie, sie sei ekelhaft u. s. w. Ic...

... zu nennen, sagte sie, sie sei ekelhaft u. s. w. Ich begriff das so gut und mußte anständiger Weise widersprechen. Zum Schluss fragte ich: „Glauben Sie, dass ich Sie liebe?“ Sie: Nein, ich verzichte auch darauf.― Abendpost: Dilly 1. Feber Burg. Schik Friedrich m 1857-09-06 Wien K...

1895-01-06 3

... 6/1 Vm. bei Dilly .― Nm. bei Bahr.― Abend bei Dilly.― Anfangs, „um m...

... .― Nm. bei Bahr.― Abend bei Dilly .― Anfangs, „um mich zu prüfen“ läugnete sie, dass...

... Burckhard da gewesen; ich nur riesig nervös; widerliche Scene. Also, die Burgth.-Affaire erledigt, in wenig Wochen tritt Dilly ihr Engagement an. Dann weinte sie wegen Brkh. (mi...

1895-01-05 3

... Rh.― Sie schien gerade in den letzten Tagen erfahren zu haben, dass Dilly meine Gel.; war immerfort gereizt; redete von mein...

... meine Gel.; war immerfort gereizt; redete von meinem schlechten Ruf. Ich begleitete sie ein Stück.― Nm. schrieb ich an Mz., ein Brief von Dilly kam während dem, den ich mit „Geliebter Schatz“ be...

... Bahr erzählt mir, dass die Eng. Dilly ― Burgth. gut stehe und ― 110 1895: I 5 - I 13 Bur...

1895-01-04 1

... 4/1 Abd. bei Dilly . Dann Saubermänner. Krakauerscher Nachlass: Witte...

1895-01-03 1

... sprechen.― Nm. sandte Dilly ein Rauchtischchen und Blumen. Nacht fand ich den ...

1895-01-02 1

... bei mir. Abd. bei Dilly . Meine phys. Abneigung wird bald unüberwindlich w...

1895-01-01 1

... Im Griensteidl.― Dann Dilly . Brief an Goldmann dort. Ganz still. Das sechsj. ...

1894-12-31 4

... Vorm. Prater. Dilly . Gezankt. Widerlich. Nm. liess mich Else S. herun...

... der 3j.― „Ich reise Mittwoch nach Dresden, muss Sie noch einmal sehen.“― (Die Gouv. kehrt sich „eingeweiht“um.) ― „Diese Person besudelt mich ― sie versteht nicht ― wer könnte das überhaupt verstehn, es ist jedenfalls sehr schön.“ ― Dann erzählt sie mir die Balkongeschichte. Sie hatte sich vorgenommen, wenn unsre Correspondenz herauskäme, sich umzubringen. Am 11. Dez. 93 kam sie heraus ― darum stürzte sie sich vom Balkon herunter. Ihre Mutter hat meine Briefe eingesperrt ― kann sie aber nicht lesen.― Abschied, Händedruck.― Abends sandte ich an Dilly und bestellte für Mz. Rh. Blumen.― Zu Hause Famili...

... Rh. Blumen.― Zu Hause Familie.― Halb zwölf gespielt. Zu Dilly um ½1. Bahr macht mir, etwas betrunken auf. Hinein...

... um ½1. Bahr macht mir, etwas betrunken auf. Hinein, zu Dilly , die im Bett 108 1894: XII 31 liegt. Auch etwas b...

1894-12-30 2

... 30/12 Mittags bei Dilly .― Abends bei Fanny M. Gesellschaft von Amerikaner...

... , Rosenthal. Letzterer spielt Clavier.― Im Kfh. sehr tiefes Gespräch über Dilly die Bajadere mit Hugo. Sandrock Adele f 1863-08-19...

1894-12-28 1

... 28/12 Abends Dilly , dann Saubermänner. Sandrock Adele f 1863-08-19 R...

1894-12-27 1

... Rh. Nm. da. Theoret. Gespräch. Bin’s nicht ich ― so ein andrer. „Sie würde nie ,ordinär’ werden“ ― keiner habe noch gewagt u. s. w.― Ich erklär ihr, „verbrecherisch“ wär’ ich, wenn ich sagte, ewig u. s. w.― Dann wollte sie mich wieder küssen, ich wehrte ab ― Nein, nichts mehr davon.― Sie wurde dann noch zärtlicher, „ich errege Conflicte in ihr“ ― sie ging erst um ¼7 weg.― Nacht bei Dilly .― Ihr Dramenstoff. Sie denkt darüber nach, wenn s...

1894-12-25 1

... 25/12 Mit Dilly im Prater beim Lusthaus genachtm.; dann bei ihr, e...

1894-12-24 1

... Rh. und brachte mir einen kleinen goldnen Bleistift. Vorher von Dilly herrliche Blumen, was mich fast peinlich berührt. ...

1894-12-23 2

... 23/12 Nacht bei Dilly .― (Vorher mit Loris und Rich. soupirt.― Vorher be...

... . Else.―) Dilly nervös durch meine Kühle. Und nannte mich, wenn ic...

1894-12-22 3

... Von Mz. ein Brief, weh thuend. Ich erwiderte. Im Nachdenken über Dilly den Unterschied zwischen reproduc. und produc. Gen...

... ein Brief, weh thuend. Ich erwiderte. Im Nachdenken über Dilly den Unterschied zwischen reproduc. und produc. Genies entwickelt. Dilly als menschliches Wesen so unbedeutend. Das beste a...

... als menschliches Wesen so unbedeutend. Das beste an ihr eigentlich menschlich, was ihr von der Zeit zurückgeblieben, wo sie ein kleines Cocöttchen war. Das prod. Genie durchtränkt bis ins Innerste. Alles ist Genie, auch das Leben.― Das reproduc. bleibt auf der Oberfläche. Die Schichte kann sehr dicht sein. Kann auch an einzelnen Stellen mit der Haut verwachsen sein.― Mittags bei Dilly ; Abd. „Probekuss“. Chlum Marie Marie Glümer f 186...

1894-12-21 1

... Sodoms Ende. Dilly spielt Adah. Bei ihr soupirt. Ich vertrage ihre Kü...

1894-12-19 1

... ; ziemlich günstiger Stand der Angelegenheit. War bei Dilly , überhörte sie Sodom’s Ende.― Bin nervös und abge...

1894-12-18 2

... bei mir, hatte schon von Speidels Urtheil (durch ihn selbst?) vernommen. Sprachen vom event. Uebertritt der Sandrock im Frühjahr, von Bezecny, Weg zu ihm, event. Schwi...

... , Weg zu ihm, event. Schwierigkeiten Hohenlohe. Etc.― Interessanter wäre das alles, wenn ich in Dilly verliebt wäre; da Bh. eins ihrer heftigsten Verhäl...

1894-12-17 1

... , der günstig ist und findet, dass das Stück vielleicht mit Adele Sandrock siegreich durchzusetzen wäre.― Erzählte es ihr Abe...

1894-12-16 1

... 16/12 Brief Dillys ; Bahr hat sie überredet, um meine Liebe zu prüfen...

1894-12-15 1

... Vorm. bei Förster für Dilly Sachen gekauft.― Hatte Abds. Rendezvous ½8 mit ihr...

1894-12-14 1

... Der ganze Tag durch fürchterliche Hypoch. verdorben. Abd. Dilly .― Sommernachtstraum; Hugo.― Saubermänner. Goldbau...

1894-12-13 1

... .― Vorm. im Prater mit Dilly spazieren. David Jakob Julius m 1859-02-06 Mährisc...

1894-12-12 1

... . Nach Souper bei Dilly , die sehr sentimental war. Zeigte mir ein lebensg...

1894-12-10 1

... Rh. brachte mir auf meine Bitte von neulich ein Taschentuch das sie einen Tag lang am Busen getragen. Ich sei schlecht und verderbt und wolle ihr meine Ansichten beibringen (Ich: „Du hast ja dieselben“) ― ich denke aber nicht, was „dann“ mit ihr geschähe. Empört, dass ich ein Verhältnis habe (sie sieht immer die Blumen, die ich oft von Dilly bekomme), ich würde mir auch kein Gewissen draus m...

1894-12-09 1

... und Loris im Arkadencafé soupirt.― Bei Dilly , nervöse Agoniestimmung; [immer] aus allem möglic...

1894-12-07 1

... 7/12 Abd. bei Dilly , die mich begleitete; beim Thor Fifi begegnet.― Z...

1894-12-06 1

... Abends nach „2 Wappen“bei Dilly soupirt, „feierten“ den Jahrestag. Reinhard Marie ...

1894-12-05 1

... 5/12 Vorm. mit Dilly im Prater spazieren.― Abd. mit Eckstein wieder in ...

1894-12-03 2

... 103 Besitz Dillys ― oh es läßt sich überhaupt nicht vergleichen.― Ab...

... ― oh es läßt sich überhaupt nicht vergleichen.― Abends bei Dilly , die gestern bei der Marberg war, Gesellschaft, a...

1894-12-01 1

... Vorm. getroffen, nachdem ich in der früh einen Brief erhalten: „Sonderbar dass wir uns nie begegnen.“― Abends las ich Dilly die Liebelei vor, sah das erste Mal selbst, dass e...

1894-11-30 1

... 30/11 Nachts bei Dilly .― Dezember Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam ...

1894-11-29 1

... 29/11 Mittag bei Dilly .― Abd. u. a. Miss Davies da, die schön Klavier sp...

1894-11-28 1

... 28/11 Vorm. bei Dilly .― Sie wollte Schmuck kaufen; ich rieth dringend a...

1894-11-26 1

... , ein erbärmliches Stück in 1 Akt vor. Wir vernichteten es.― Abd. war ich mit Minnie sehr lebhaft beim silb. Br. in einem Cab. p. beisammen;― hatte ihr Nachmittag nicht aus Liebe zu ihr sondern aus Abneigung gegen Dilly geschrieben.― Schw. erzählt mir gestern von dem Me...

1894-11-25 2

... hab ich in den letzten Tagen verschickt. Bei Dilly Nachts.― Ich sagte ihr viel schönes über ihr gestr...

... Morgen sagst du, ich bringe Christenmädeln um.― Sie lag da mit weit offnen Augen, fand, ich sei ein Wütherich, weinte, bat um Verzeihung, sie verstehe es selbst nicht ― hatte aber entschieden immer die Empfindung, es geschehe ihr Unrecht.― ― Die Hausner, welche möchte, dass die S. sie beim Burckhard protegirt, „lobte“ mich plötzli...

1894-11-21 1

... Sachs Abend im Burgth. (köstlich!) bei Dilly , was minder köstlich war.― Eine Person, die Maupa...

1894-11-19 1

... der Reinhold will er’s absolut nicht geben.― Sprach auch vom nächsten Jahr, Sandrock . Aber die kann den 1. nicht.― Will nochmals H. ve...

1894-11-18 1

... und Salten bei mir.― Gespräch: Ist die Seele etwas jugendliches?― Erinnerungen des Körpers und der Seele; erstere sind matter; Mißverhältnis daher?― Nachts bei Dilly .― Herzl Theodor m 1860-05-02 Budapest 1904-07-03 ...

1894-11-17 2

... Nach „Neuem Stück“ (erbärmlich) mit Dilly und Richard soupirt.― Hugo mit seiner oft hübschen...

... soupirt.― Hugo mit seiner oft hübschen oft übel angebrachten Kindlichkeit machte Dilly wüthend, indem er zuerst Richard entziehen wollte,...

1894-11-15 2

... einer der wenigen zugleich echten und natürlichen Menschen, ohne ein bestimmtes Talent zu haben.― Abd. bei Dilly ; Mutter weg; gestern wollte Dilly angeblich zum F...

... Abd. bei Dilly; Mutter weg; gestern wollte Dilly angeblich zum Fenster hinausspringen; heute langwe...

1894-11-12 1

... Rnh. da; sehr lieb, und ihr Duft that mir wohl. Sie beunruhigt mich; ich sie auch.― Abd. war ich bei Dilly , die mir wieder von ihren Weinkrämpfen, Rodaunaus...

1894-11-09 1

... heißt. Bei Dilly , die erfahren, daß mein Stück in der Burg angenom...

1894-11-06 2

... Von Else Brief „Affaire Sandrock “ was mich verstimmte.― Mz. Rnh. Nm. da.― Schon ge...

... Ich: Sie wollen gar keine Unruhe in der Seele haben; sich gemütlich lieben lassen, das macht schön warm ― ohne sich zu incommodiren ― höchstens ein bischen flirten ― aber das geht nicht! Ich werde nie mehr für Sie empfinden als Sie für mich. Aber selbstverständlich füge ich mich. Sie sind so sicher wie auf einem Parquetsitz in der Oper.― Dann plauderten wir sehr gemütlich noch ½ Std. ― und hätten uns so gern geküsst!― Und heut bin ich weiter als je. Nacht bei Dilly .― Halbstündige Gesprächspausen ― da bekommt sie A...

1894-11-05 1

... ― War sehr verstimmt.― Dann teleph. Dilly , ich solle ihr heut Abd. das Stück nicht vorlesen...

1894-11-03 1

... 3/11 Dummer Brief von Dilly ; ich antwortete höhnisch; sie erwiderte ― „nie wi...

1894-11-02 1

... Rnh. da, wir küssten uns viel, sie blieb fast 2 Std. Abds. 7 holte mich Dilly ab, nachdem sie um 12 einen Brief geschrieben hatt...

1894-10-31 1

... Von Mz. ein Brief im Ton des gestrigen, gleich beantwortet.― Abends mit Dilly spazieren, Wieden.― Beim Eintritt in die Taubstumm...

1894-10-30 1

... ein verzweifelt zorniger Brief, der mich verstimmte ― antwortete sänftigend und mild.― Freiwild meditirt; Beginn eines Scenariums.― Nachts Dilly . Chlum Marie Marie Glümer f 1867-07-03 Wien 1925-...

1894-10-29 1

... ― Nach den „Stützen“ Abends (tiefer Eindruck) bei Dilly , die mich mit ihren Herzstillständen etc. langwei...

1894-10-28 1

... 28/10 Sonntag.― Vorm. bei Dilly ― Bahr kam zu mir, der das Stück, das ich ihm Vorm...

1894-10-26 1

... 26/10 Nachts bei Dilly . Nachm. Mz. Rnh. bei mir Küsse etc. Sandrock Adel...

1894-10-25 1

... Nach „Kabale“ mit Dilly und Schik im Riedhof. Sandrock Adele f 1863-08-19 ...

1894-10-24 2

... Von Else ein Brief, wie immer viel über Dilly .― Heut, was an der neuesten Skandalgeschichte S. ...

... ein Brief, wie immer viel über Dilly.― Heut, was an der neuesten Skandalgeschichte S. ― Sch. wahr sei?― Bezieht sich wohl auf das Gerüch...

1894-10-23 1

... 23/10 Dilly schickt mir herrliche Blumen. Abds. bei ihr. Sandr...

1894-10-22 2

... Golovin, wo auch Dilly .― Die Baronin eine gescheidte ungeheuer dicke Rus...

... , wo auch Dilly.― Die Baronin eine gescheidte ungeheuer dicke Russin, mit einem Vollbart; sehr gebildet. Dilly , „die nie Zeitung liest“ wüthend 96 1894: X 22 - ...

1894-10-20 2

... von Pailleron, ein schwaches Stück mit manchen guten Einfällen. Dilly sah wunderbar aus als Frau v. Laversée.― Nachher m...

... unsinniges über Sudermann. („Wenn S. zum Tisch kommt, steht man auf und geht weg.“) Pai...

1894-10-19 1

... Rnh. war Nm. nicht da.― Bei Dilly Abds. mit argen Kopfweh.― Saubermänner. Langweilig...

1894-10-18 1

... ist kein Mensch.― Dann:― Bahr: Von der Dilly hat’s mir grad sehr gut gefallen, dass sie findet,...

1894-10-15 1

... 15/10 Abds. bei Dilly . „Gekränkt“, dass ich das Stück nicht ihr zuerst ...

1894-10-13 1

... 13/10 Abd. bei Dilly , mit der ich spazieren ging. Bei Hajek Souper, se...

1894-10-12 1

... 12/10 Vorm. und Nm. bei Dilly .― Ihre Mutter hat mit ihrem D.s Geld 94 1894: X 1...

1894-10-11 1

... Von E. schöner Brief.― Mittag bei Dilly .― Las 2. und 3. Akt, modelte und war unzufrieden....

1894-10-09 1

... 9/10 Abds. bei Dilly .― Schwester schickt ihr die Briefe zurück.― Salte...

1894-10-08 2

... , sowie eine Novelle „Im Herbst“. Ich tadelte sie; da das psychol. vollkommen fehlt. Es ist in der Kunst umgekehrt wie im Leben ― Thatsachen beweisen nichts;― schrieb ich ihr.― Ihre Bemerkungen über Dilly geschmacklos. „Denn abgesehen von der Heiligkeit, ...

... ein Neider. Zu Dilly .― Portier: Sie ist bei der Schwester.― Später tel...

1894-10-07 1

... kennen; einen blonden jungen Berliner Dichter.― Abds. bei Dilly ― die wieder zu Haus ist ― Mutter und Bruder sind ...

1894-10-06 1

... 6/10 Vorm. bei Dilly im H. de Fr.― Abds. bei ihr in der Wohnung Himmelp...

1894-10-05 1

... 5/10 Abds. bei Dilly im H. de France, die weint und nervös ist. Olga v....

1894-10-04 3

... Vorm. beendet. Werde noch viel feilen müssen.― Nm. in Baden. Dilly will nicht mehr nach Haus. Bei Burckhard war diese...

... zur Mutter: Wenn du nicht hineingehst, geh ich hinein. Neulich sagte die Mutter zu demselben Stubenmädchen ― „Sie könnte doch Liebhaber haben, die ihr so viel zahlen.“ ― Im Sacher mit dem Ehepaar S. und Dilly soup. Mit ihr nach Wien. Sie ins Hotel d...

... mit dem Ehepaar S. und Dilly soup. Mit ihr nach Wien. Sie ins Hotel de France. ...

1894-10-03 1

... 3/10 Von Dilly ein Musterbrief weiblicher Unlogik ― gehört in ein...

1894-10-02 1

... 2/10 Von Dilly Telegr. aus Baden, verzweifelt; aus Gainfarn. Mizi...

1894-10-01 10

... geworden.― Abends bei Dilly . Sie als etwas ungeheuer wichtiges ― Nu was mir h...

... und der Komiker R-ch, dem sie ( Dilly ) natürlich schon Du sagt, was mich eifersüchtig m...

... ) natürlich schon Du sagt, was mich eifersüchtig machen soll. Die gehn nach 10 Minuten.― Dann erscheinen Mutter und Bruder, sprechen, Bruder von seiner Stellung im Bankgeschäft ― gehn wieder. Endlich ich zu ihr.― Schon während ich allein im Speisezimmer wartete, kommt die Mutter zu mir herein: Sie ist heut abgespannt.― D. läßt mich rufen; Mutter: Gehn Sie nur hinein ― und geht.― Wie ich etwa ¼ Std. bei Dilly bin, im Vorzimmer Poltern, Rufen „Adele!“. Ich ner...

... läßt mich rufen; Mutter: Gehn Sie nur hinein ― und geht.― Wie ich etwa ¼ Std. bei Dilly bin, im Vorzimmer Poltern, Rufen „ Adele !“. Ich nervös. Sie schaut nach, auf mein dringend...

... bin, im Vorzimmer Poltern, Rufen „Adele!“. Ich nervös. Sie schaut nach, auf mein dringendes Verlangen. Ich warte im Bett, werde ungeduldig, kleide mich dann an.― Dilly kommt zurück, will nichts sagen;― nur „Mutter ist ...

... !“. Ich nervös. Sie schaut nach, auf mein dringendes Verlangen. Ich warte im Bett, werde ungeduldig, kleide mich dann an.― Dilly kommt zurück, will nichts sagen;― nur „Mutter ist betrunken und verrückt“.― Ich wüthend ― Poltern, Rufen.― Mutter. Ich öffne. Die Mutter sagt: Herr Doktor, gehen Sie heute, Sie sehen, dass sie betrunken ist.― Dilly : Mutter, komm herein. Mutter: Ja es wäre anständi...

... : Mutter, komm herein. Mutter: Ja es wäre anständig gewesen, wenn Sie heute weggegangen wären, da Sie ja sowieso alle Nächte dableiben. Morgen wird sie absagen etc.― Ich ruhig: Mäßigen Sie sich.― Mutter: Ich bin ja die Hurenwirthschaft gewöhnt ― aber jetzt wohnt ja (seit ½ Jahr! ) der Christel da ― das ist ein Ehrenmann!― Dilly rasend: Mutter, jetzt geh, jetzt geh!― Ich sage ei...

... da ― das ist ein Ehrenmann!― Dilly rasend: Mutter, jetzt geh, jetzt geh!― Ich sage ein paar ruhige Worte. Mutter schon an der Thür: Sie gehören überhaupt nicht in das Haus ― Sie sind ja nicht einmal von unserm Glauben! Ab.― Dilly rasend. Ah, in dem Haus bleib ich nicht.― Ich: Läc...

... B. das Kammermädchen erscheint.― Dilly :― Einpacken. Wir gehn sofort aus dem Hause. Was h...

... B.: Sie hat schon bei der Baronin viel getrunken und jetzt mit dem jungen Herrn 2 Flaschen Champagner. Jetzt macht sie sich Essigumschläge ― Dilly : Ich geh aus dem Haus. Ich erschieße diese Frau.―...

1894-09-30 1

... Elbogen, der mir neulich durch D. sagen läßt, ich solle sie nur immer recht gut beha...

1894-09-28 1

... Dv. einen Blumenkorb ― Dilly en fam. in einer Loge.― Mit ihr im Riedhof.― Sie h...

1894-09-27 2

... Wieder Sans-Gêne in der Loge mit Dilly , Willy und Christel.― Dann rasch zum Rendezvous m...

... .― Dann rasch zum Rendezvous mit Minni, die nicht zärtlich genug war, was mich verstimmte.― Dann wieder in die Loge, dann zu ihr. (29/9 Vorm. bei Dilly .― Nm. Leo E. aus Czernowitz zurück, den ich nicht...

1894-09-22 1

... Stern.) Bei Dilly soupirt.― Stern Julius m 1858-05-11 Wien 1911-11-2...

1894-09-20 1

... Mädel von neulich) im Riedhof.― Typus des Wiener Mädels ― trotz des Kinds, das nun zwei Jahre alt.― Der Vater ihr Bräutigam, längst keine Liebe mehr. „Sein Freund gefiel mir eigentlich besser ―“ „Sonntag möcht ich ins Theater … Was gebens denn im Volksth.―? Spielt die Sandrock ?― Ich geh nur hinein, wenn die spielt ― Kennst au...

1894-09-19 1

... . Mit Hugo soup.― Dann bei Dilly . Sie weinte ― sei so viel allein! Ich starb vor L...

1894-09-18 1

... B.-H. ist am Comosee.― Abds. bei Dilly .― Langweilig ― Sie wünscht plötzlich ― mein Porte...

1894-09-17 1

... .― Else (die mir geschrieben hatte). Bei Dilly .― Enervirt. Def. „Du warst mir untreu“― Hinwerfen...

1894-09-14 1

... .― Vorm. und Nachts bei Dilly .― Elsa M. hat eine leichte Pleuritis, gestern und...

1894-09-13 1

... noch ärger (Franziska).― Dilly vornehm, zuweilen schien sie zerstreut.― Einen erg...

1894-09-11 1

... Abend bei der Sündigen Liebe zum 3. Mal. Eindruck: Meisterwerk. Dilly wunderbar ― Auf der Bühne ist sie mir sogar als We...

1894-09-10 1

... nach Baden.― Abds. bei Dilly . Manchmal ist sie ganz Cocotte. Z. B. heut. Sie f...

1894-09-08 1

... übersetzen.― Mit Ludaßy gesprochen. Erbschaftsgeschichten.― Abds. bei Dilly .― Ich sagte ihr, dass ich ein Stück für sie schre...

1894-09-05 2

... ) Kleine Komödie gesandt ( Dilly hatte mich ihm in Marienbad empfohlen und er wolle...

... hatte mich ihm in Marienbad empfohlen und er wolle alles von mir verlegen).― Nachts Dilly . Steinitz Hugo m 1909-09-11 Berlin Verleger perso...

1894-08-29 1

... 29/8 Nm. bei Dilly .― Ganz nett, nachdem Baron Lilienau und Gfn. West...

1894-08-28 1

... Dilly Heimath .― Mit ihr, Richard, Paul im Bauer soup.― ...

1894-08-27 3

... Bei Dora. Ich glaube den Frauen erst, sagte ich ihr, wenn ich sie besessen ― und dann auch nur, daß ich sie besessen habe.― Dilly geschwollenes Ohr, zur Probe.― Nm. bei ihr. Zärtli...

... , Richard, Dilly ,― Ahornbühel.― Falsche Pose Dilly, wie sie dem Ba...

... , Dilly,― Ahornbühel.― Falsche Pose Dilly , wie sie dem Bauernkind zwei Gulden gibt, ich ein...

1894-08-25 1

... , Paul.― Dilly kam auch hin.― Soupirte bei ihr im Bauer. Beer-Hof...

1894-08-24 4

... und Richard gebummelt; Dilly im Bauer besucht.― Nm. Bic. nach Hallstatt; dort D...

... besucht.― Nm. Bic. nach Hallstatt; dort Dilly , Willy, Paul, Richard, alte S., Frl. Joël.― Fried...

... , Richard, alte S. , Frl. Joël.― Friedhof.― Dilly war mir sympathisch...

... Joël.― Friedhof.― Dilly war mir sympathisch. Ich fuhr allein zurück, Bic.,...

1894-08-23 2

... 23/8 Sah und sprach Dilly nur flüchtig auf der Esplanade.― Else S. sehr irri...

... S. sehr irritirt über Dilly . „Sie werden sie ja wohl von den Proben abholen …...

1894-08-22 3

... 85 S. getroffen, die roth wurde. Dilly war natürlich wie...

... S. getroffen, die roth wurde. Dilly war natürlich wieder ganz gut.― Holte Bic., spazie...

... Bic. nach Hallstatt.― Dort die Schwestern Dilly und Willy, auffallend, weiss, Masse Leute.― Dann R...

1894-08-21 3

... 21/8 Mit Dilly , Fräulein Banz (dem Stubenmädchen) und Schnaps de...

... . Abends im Bauer bei ihr, die sich ärgerte, daß ich sie im Lodencostume nicht gut fand. Spazierg. mit Dilly , Richard, Salten nach Pfandl und zurück. Komisch ...

... und zurück. Komisch Salten und ich als verzweifelte „glückliche Liebhaber“. Ihn quält hier eine Frau.― Dann bekam ich noch einen unbeschreiblich dummen Brief von Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-08-20 2

... 20/8 Vorm. blieb Dilly lang im Bett.― Dann mit ihr auf Hohensalzburg dini...

... am nächsten Morgen kommen sollte und ich allerlei schlimmes ahnte. In der früh hatte ich heute einen wunderbaren Brief von Mz. bekommen.― Abds. soupirt ich bei Dilly , blieb bei ihr und fühlte mich in ihren Armen rät...

1894-08-18 1

... 18/8 Bummel durch die Stadt mit Dilly .― Mittags speiste sie mit mir auf meinem Zimmer, ...

1894-08-17 1

... .― In Salzburg Dilly , erwartet mich in einem riesengroßen Hotelzimmer ...

1894-08-16 1

... 1894: VIII 16 - VIII 22 schien mir die Lösung leichter.― Telegr. von Dilly . „Kind es wird Ernst.“ ― Ludaßy.― Sandrock Adele ...

1894-08-13 1

... etc. Geplauder. Klavier. Vorm. traf ich Else S. Erzählt mir, dass auch das Gerücht war, sie habe s...

1894-08-06 1

... Brief von Mz.― An Dilly denk ich gar nicht.― Mit Schwarzkopf spazieren. Nm...

1894-07-29 1

... 29/7 S. Von Dilly abgeschmackter Brief. Sie scheint plötzlich nicht ...

1894-07-17 2

... P.― Ueber Dilly sprachen sie taktlos.― Telegr. von Dilly, dumm. An...

... ― Ueber Dilly sprachen sie taktlos.― Telegr. von Dilly , dumm. Anna Knapp. Singer Alexander m 1841-11-16 ...

1894-07-16 1

... etc.― Anregende Gespräche mit Elsa.― Von Dilly hör ich wenig, was mir gleichgiltig ist. Petter Le...

1894-07-14 1

... , Alfred). Von Dilly eins dieser leeren thierischen Telegr.― Sturm und ...

1894-07-08 1

... K.― Buffet, Klavierspiel. Abschied der Neuvermählten, während wir vom Fenster aus Hoch schrien. Ich sah es schon in der Erinnerung.― Telegr. von Dilly : „Bitte sich nicht zu verloben.“― Abend im Riedho...

1894-07-06 1

... 6/7 Von Dilly zwei dumme Briefe; ein (Dank-)Brief von Mz., ich w...

1894-07-02 1

... 2/7 Abends bei Dilly , die unter Thränen Abschied nimmt. Mir wars vollk...

1894-07-01 1

... ― Wien.― Nachts Dilly . Salzmann Siegmund Salten Felix m 1869-09-06 Buda...

1894-06-30 1

... 30/6 Abds. bei Dilly .― Ankunft Mama und Gisa.― Gefühl der Beklommenhei...

1894-06-29 1

... bei mir.― Nm. nach Rodaun.― Dilly . Spaziergang im Wald, Souper beim Stelzer.― Langw...

1894-06-28 1

... 28/6 Nachts Dilly Zank.― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-...

1894-06-27 5

... Vanjung.― Dilly abgeholt zu Willy.― Fête zu Ehren des 61. Geb. der...

... aufs Familienleben dieser Schauspielerfam.; der Bruder hübsch, dumm, gut, mit Witzen zu 10 Cents.― Klavier Woegerer und ich.― Tanz.― Dilly beim Klavier kniend, wer immer spielt.― Die schwan...

... Spatz, die mittanzt. Dann Dilly , Cigarette im Mund, mit ihrer Mutter, das Champag...

... singt.― Woegerer: Bitte, Geburtstagslied und Husch, husch, husch.― Dilly im Schaukelstuhl spricht mir von ihrer Liebe.― Bri...

... : Bitte, Geburtstagslied und Husch, husch, husch.― Dilly im Schaukelstuhl spricht mir von ihrer Liebe.― Brief Dillys , den der Vater mithat, als 9j.― Sie verschwindet....

1894-06-25 1

... Nach der „Waise“ bei Dilly soup.― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-...

1894-06-23 1

... 23/6 Mittags bei Dilly , Abds. nach Neustadt.― Bic. von Baden an.- Sandro...

1894-06-22 1

... , Schwarzkopf im Stefanskeller.― Nachts Dilly , die mich mit Eifersucht auf die Vergangenheit qu...

1894-06-21 2

... Rosmersholm ( Dilly ). Mit ihr im Riedhof soup.― Briefe von Mz. und vo...

... Briefe von Mz. und von Dilly (die verlangt, sie wolle Mz.’s Briefe ungelesen zu...

1894-06-20 1

... Brief von Mz.― Nm. Dilly lang bei mir. Fand Mz.’s Brief, weinte und zerriss...

1894-06-19 1

... “ mit Sonnenthal und Dilly .― Nachher Bahr (mit dem ich jetzt sehr gut bin) u...

1894-06-18 1

... ― Pötzleinsdorf.― Bei Dilly , zehnmal gezankt, zehnmal versöhnt;― enervirt, ni...

1894-06-16 1

... Nach Therese Krones mit Dilly , deren Mutter, und Salten im Riedhof soup.― Sandr...

1894-06-15 1

... 15/6 Dilly ; bei ihr soup. Nacht. Sandrock Adele f 1863-08-19...

1894-06-14 1

... . Bei Bahr. Bei Dilly .― Chlum Marie Marie Glümer f 1867-07-03 Wien 1925...

1894-06-13 1

... Salomé geantwortet.― Bei Dilly .― Bei Altmanns.― Garda Irmen.― Andreas-Salomé Lou...

1894-06-12 2

... 12/6 Abends bei Dilly .― Der Dr. Kor.― Brief an Brandes. Rosmersholm stu...

... . Rosmersholm studirt mit Dilly .― Brief an Gusti.― 1894: VI 13 - VI 27 79 Sandroc...

1894-06-11 1

... . Abends bei Dilly .― Langweilig ― Vorgefunden Refus des Märchen von ...

1894-06-10 1

... , banal;― der traurig blasse Schatten Mizis,― die blasse und geschminkte Gegenwart ― Dilly ,― doch das blässeste und fernste.― Hajek Gisela S...

1894-06-06 2

... und Conrad.― Photogr. Dillys geschickt bekommen.― Gute Stimmung;― gegen Abd. ge...

... .― Photogr. Dillys geschickt bekommen.― Gute Stimmung;― gegen Abd. getrübt. An Dilly denk ich kaum, an Mz. mit schmerzlichem Gefühle de...

1894-06-02 1

... 2/6 Reiste ab. Mit Dilly und Theo im „Kreuz“ soup. Sandrock Adele f 1863-08...

1894-06-01 1

... 1/6 Dilly Nachts. Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937...

1894-05-31 1

... Jubiläum. Verschwender. Dilly gab die Cheristane. Dann war sie mit mir im Riedho...

1894-05-30 1

... .― Nachts bei Dilly .― 78 1894: V 31 - VI 12 Hajek Markus m 1861-11-25...

1894-05-28 1

... 28/5 Bei Dilly .― Scene, weil ich nach München fahren werde.― Sch...

1894-05-26 1

... 26/5 Abd. bei Dilly .― Kfh. Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937...

1894-05-25 1

... 25/5 Nachts Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-05-23 1

... 23/5 Nachts Dilly .― Nachm. im Künstlerhaus Olga.― Mit ihr spazieren...

1894-05-22 1

... Meistersinger. Dilly Loge; ging nach dem 1. Akt, angebl. weil ich mich ...

1894-05-21 1

... .- Zusammenstoss in Wien ohne Unfall.― Riedhof und Arkadencafé mit Dilly und Theo. Salzmann Siegmund Salten Felix m 1869-09...

1894-05-19 1

... Weidling Bach Bic.― Mit Dilly dort soupirt.― Im Klosterneuburger Wartesaal Melan...

1894-05-18 1

... „Sündige Liebe“ ― Das Stück außerordentlich, das beste seit Jahren.― Dilly bedeutend.― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam ...

1894-05-17 1

... Bic. allein nach Weidling Bach.― Nachts Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-05-15 1

... 50 fl., Geschwister Cig.― Von Dilly in aller früh Rosen; dann eine Reisetasche und ein...

1894-05-14 1

... ― Neustadt.― Nachts bei Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-05-13 1

... 13/5 Pfingstsonntag.― Schrieb an Dilly .― Nachm. (mit Salten) Wr. Neustadt ― per Bic. ― N...

1894-05-12 1

... 12/5 Dilly läßt nichts von sich hören.― Ich fuhr Bic. Kloster...

1894-05-11 1

... Brief Mz. Abds. bei Dilly ― Anfangs gemütlich; dann wurde sie grundlos (ange...

1894-05-09 1

... 9/5 Dilly telephonirt zärtlich, als wäre nichts geschehn.― N...

1894-05-08 1

... 8/5 Bei Dilly .― Fand beim beliebten Durchstöbern die Tagebuchze...

1894-05-07 1

... über Rohrerhütte mit Salten. Dilly vor meinem Fenster (Nachts). Scene, Votivkirche. S...

1894-05-06 1

... 6/5 Dilly ― Bildhauerschule. Bahr.― Mz. Bild Georg. Sandrock...

1894-05-04 1

... 4/5 Bei Dilly Nachts.― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 193...

1894-05-03 2

... ― Rodaun.― Dilly Theo.― Irritirende Fadaisen Dillys. Olga Dv.― Die ...

... Theo.― Irritirende Fadaisen Dillys . Olga Dv.― Die Erinnerungen, besonders frühjahrs,...

1894-05-02 1

... zärtlich. Nachts bei Dilly . Chlum Marie Marie Glümer f 1867-07-03 Wien 1925-...

1894-04-30 1

... Abds. mit Salten bei Dilly .― Ihre Albernheiten, die mich nervös machen.― Sie...

1894-04-29 1

... Salten.― Nachts Dilly . Beer-Hofmann Richard m 1866-07-11 Wien 1945-09-2...

1894-04-28 2

... 28/4 Abds. bei Dilly .― Mutter allein. Ihre Klagen über finanz. Deroute...

... Abds. bei Dilly.― Mutter allein. Ihre Klagen über finanz. Deroute, Lebensweise Dillys . Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-30...

1894-04-27 1

... .― Burckhard getroffen und gesprochen. Seltsam.― Gleich drauf kam Dilly ; mit ihr und Salten Stiftskeller soupirt.― Burckh...

1894-04-26 2

... hasst dich, ich auch ― so darf man nicht quälen“. Ich telegrafirte. Bildhauerschule wo Dilly (wird von Salzmann und Powolny modellirt). Mit ihr...

... durchs Belvedere.― „Lisi“ Abends, enormer Durchfall; freute mich. Dann bei Dilly ; sehr contre coeur. Chlum Marie Marie Glümer f 18...

1894-04-25 1

... Neuhut dort.― Dilly mit Theo kommt. Geht indignirt weg. Ins Wortner na...

1894-04-24 2

... 24/4 Bei Dilly Abends, die einen „Roman“ schreibt.― Saubermänner....

... Novellette.― Fragment aus dem gestr. Gespräch mit Dilly .― Ich muss weggehn; muss früh aufstehn ― bin ja k...

1894-04-23 1

... Mz. Abds. bei Dilly bis 3. Beschimpften uns gegenseitig.― Chlum Marie ...

1894-04-22 2

... S.― Nm. bei Richard.― Bei Dilly mit Bahr, Loris, Salten, Charley. Dilly. „Er kann ...

... , Charley. Dilly . „Er kann ja nicht herein, er weint doch!“ Im Wei...

1894-04-21 1

... 21/4 Vor dem Souper Dilly .― Im Kfh. Lee und andre.― Sandrock Adele f 1863-0...

1894-04-20 1

... Theile aus der „kl. Komödie“ vorlas.― Nach Souper Dilly . Horn Paul m 1867-02-13 Wien 1936-01-18 Mentone F...

1894-04-19 1

... 19/4 Dilly .― Bei Richard.― Salten liest „Gestorben“.― Bin fl...

1894-04-18 1

... 18/4 Mit Dilly im Lusthaus (Prater) soupirt. Sandrock Adele f 186...

1894-04-16 1

... 16/4 Bei Dilly Nachts.― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 193...

1894-04-14 1

... 14/4 Bei Dilly Abds.― Sie hat Burckhard getroffen.― Theo. Sandroc...

1894-04-13 1

... 13/4 Nachts bei Dilly . „Ah jetzt will ich die Männer ordinär behandeln“...

1894-04-12 1

... 12/4 Bei Dilly ;― ich konnte nicht zu ihr; die Mutter erklärte mi...

1894-04-11 1

... 11/4 Fieber, Unbehagen.― Abds. zu Dilly . Ihre Abenteuer; verstimmend ihre Betrügereien.― ...

1894-04-10 1

... Vortrag. Im Central später Dilly Willy Christel Theo. Stern Julius m 1858-05-11 Wie...

1894-04-09 2

... In Rodaun mit Dilly und Olga Dv.― Dann mit D. bei Olga Dv. Alfred Grün...

... dort, spielte.― Olga äffte Dilly (unwillkürlich) in ihren tragischen Gesten nach.― ...

1894-04-08 1

... . ― Nachts bei Dilly . Hajek Markus m 1861-11-25 Werschetz. Banat 1941-...

1894-04-07 1

... Abschied Gusti’s unter Thränen.― Vor’s Central kam Dilly um Mitternacht gefahren. Chlum Auguste f 1862-03-1...

1894-04-06 1

... Mit Gusti soup.― „Ob wir uns ineinander verliebt hätten …“Bei Dilly .― Vom Berl. Hofsch. Alkandi, von Mamroth (Frkf. Z...

1894-04-05 1

... 5/4 Nachts bei Dilly . Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-30...

1894-04-04 1

... Nach Rmdth. (Fiesco) mit Dilly , Familie, Theo, Salten soup., Kfh. Gabesam.― Wach...

1894-04-03 1

... In Rodaun mit Dilly .― Nachts bei ihr. Sehr nett.― Contract Fischer (S...

1894-04-02 5

... 2/4 Nach dem Carlth. (Weinscene Dilly in der Loge) (Brillantenkönigin) im silb. Brunnen....

... , Salten, Dilly . Wurde durch Bemerkung über Mz. (von Dilly und Th...

... . Wurde durch Bemerkung über Mz. (von Dilly und Theo) verstimmt.― Dann im Café Central. Brief ...

... und Theo) verstimmt.― Dann im Café Central. Brief Dillys an Goldmann; Kokettiren Dillys mit Salten. Sandroc...

... an Goldmann; Kokettiren Dillys mit Salten. Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam ...

1894-04-01 1

... 1/4 War Mittag bei Dilly .― Nhil, Theo, Willy.― Im Prater Loris, Rich. B.-H...

1894-03-30 2

... „Später Ruhm“ begonnen ― Brief Dilly und Mz.― Nachts bei Dilly.― Sandrock Adele f 1863-...

... ― Nachts bei Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-03-28 1

... 28/3 Abd. bei Dilly .― Las ihr „Blumen“.― Sie weinte;― worauf ich sie ...

1894-03-27 1

... und Zasche als neue.― Brief Dillys . Tewele Franz m 1843-07-29 Wien 1914-09-09 Wien S...

1894-03-26 1

... .― Abd. bei Dilly , ganz lustig, Stammbuchverse und Gedichte in ihre...

1894-03-24 1

... Bic. Korneuburg und retour.― Nacht Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-03-23 1

... 23/3 Dilly enervirend sowohl durch Zärtlichkeit als durch Lau...

1894-03-21 1

... 21/3 Abd. bei Dilly . Besser.― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1...

1894-03-19 1

... 19/3 Dilly . Abd.― Bei Gusti mit Valenais und Franz soupirt ―...

1894-03-17 1

... 17/3 Abd. Dilly .― Indignation; ich benützte sie rhetorisch.― Sand...

1894-03-16 1

... 16/3 Abd. Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-03-15 1

... Brief Mz.― Dilly schickt mir dumm eine Grazer Kritik.― Karlweis ― C...

1894-03-14 2

... 14/3 Abd. bei Dilly , ohne Zank, aber langweilig.― Aerger über eine 18...

... blöde Äußerung von Urbantschitsch gegenüber Dilly (über mein Stück ― das er nicht kennt).― Bilde mir...

1894-03-12 1

... 12/3 Bei Dilly Abds.― Auch Theo dort.― Im Kfh. Gespräch über die ...

1894-03-11 2

... 11/3 S. Mg. Dilly .― Streit. Sie hatte mein kleines Bild (fürchterli...

... .― Bei Dilly ; Zänkereien (über Elbogen, mir gleichgiltig; aber...

1894-03-10 1

... 10/3 Bei Dilly , krank.― Zu Mutter: „Glaubst du hat mich das Kind...

1894-03-08 2

... Mit Gusti im Kfh.― Bei Dilly .― Alkandi’s Lied nach Frankfurt und Berlin gesand...

... und Berlin gesandt.― Mit Dilly über Mz.(wie gern sie sie hatte; Blumen bei Thermi...

1894-03-06 1

... „Familie“neu geplant.― Bei Dilly Abd.― Starb vor Langeweile.― Bier und Cigaretten (...

1894-03-05 1

... 5/3 Abd. bei Dilly , die krank.― Sympathisch.― Sie wollte Cigaretten;...

1894-03-03 1

... 3/3 Bei Dilly .― Ueber die Odilon, die ich verführerisch nannte....

1894-03-01 2

... 1/3 Neulich Gespräch mit Dilly über Küsse und Nacktheiten auf der Bühne.― Ich: Es...

... ― Nach Vasantasena ( Dilly Hauptrolle) Nacht bei ihr.― Wie ihre Küsse auf der...

1894-02-26 1

... 26/2 Abd. bei Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-02-25 1

... 25/2 Dilly Vorm. und Abd.― Dr. Elbogen, der mir sagen läßt, w...

1894-02-23 1

... Gusti Nm. da.― Abd. Dilly .― Alkandi vorgelesen. Nacht. Chlum Auguste f 1862...

1894-02-21 1

... 21/2 Abd. Dilly .― Zuweilen ein sonderbares Gefühl der Zärtlichkei...

1894-02-19 1

... ― Brief von Mz.― Nachts bei Dilly .― Ganz hübsch.― Wenn wir uns so „scherzweise“ sag...

1894-02-18 4

... , Horn.― Bei Dilly .― Mußte zur Mutter.― 1894: II 18 - III 3 71 Ihre ...

... Ihre Klage: wie tugendhaft sie sei und stets gewesen (Ich habe den S. geliebt und sonst niemand) ― sie begreife ihre Kin...

... geliebt und sonst niemand) ― sie begreife ihre Kinder nicht. Schulden.― Nichts ihr sagen!― Da Charley offenbar ihr Geliebter.― Dann kam Dilly .― Entsetzt,― Olga (D.) da, mit Wunden.― Die Mutte...

... weg, ich hinein. Olga betrunken und verwundet; aber gleich bei Sinnen. Weg.― Mutter auf der Stiege zu ihr: Schweinehund, Komödiantin. Dann ich oben, erklärte Dilly die Komödie.― Dann ich mit ihr, erkläre ihr, daß C...

1894-02-17 1

... Zum armen Mädl Plan ziemlich beendet.― Abd. bei Dilly .― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-3...

1894-02-16 2

... Museum.― Ueber das Geschimpf über mich.― M. nur aufgeführt, weil ich mit der S. ein Verhältnis.― ― Wie dumm wir waren, daß wir kei...

... nur aufgeführt, weil ich mit der S. ein Verhältnis.― ― Wie dumm wir waren, daß wir kein Verhältnis hatten.― „Die S. würde die große Passion für Sie sein;― keine passt...

1894-02-14 1

... Nach dem Concert mit Loris bei Dilly .― Ich hatte Kopfweh, was sie zu einer Weinscene v...

1894-02-13 1

... , Theo,― Dilly ging gleich, wie ich mit Schik kam.― Weinberger Ch...

1894-02-12 1

... Streichungen in der kl. Komödie.― Bei Dilly . Spielte Clavier.― Brief von Burckhard gezeigt; s...

1894-02-11 1

... .― Las kl. Kom. zum Theil.― Abds. bei Dilly .― Telegr. von Mz.― Weiß Karl Karlweis C. m 1850-1...

1894-02-09 1

... (Anfang gut, Ende matt) und die überspannte Dame.― Bei Dilly bis eins.― Brief Mz. Sandrock Adele f 1863-08-19 R...

1894-02-08 2

... .― Mit Schik bei Dilly soupirt.― Gedicht an Dilly. Saar Ferdinand von m 1...

... Dilly soupirt.― Gedicht an Dilly . Saar Ferdinand von m 1833-09-30 Wien 1906-07-24 ...

1894-02-07 1

... 7/2 Gar keine Dilly .― Recht angenehm eigentlich. Sandrock Adele f 186...

1894-02-06 1

... .― Abds. bei Dilly bis eins.― Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1...

1894-02-05 1

... 5/2 Nach dem Theater bei Dilly bis 2.― Maria Stuart ihr vorgelesen. Sandrock Adel...

1894-02-04 1

... da.― Las „Halb zwei“ vor.― Dilly telephon. gereizt, schrieb, daß ich sie gräßlich m...

1894-02-03 1

... ― Abends bei Dilly .― Schieden „bös“, weil ich ihr nicht zugestehen w...

1894-02-02 1

... ―) Abd. bei Dilly .― Sie fand den Zettel von Mz. mit den 4 Douzzi! ―...

1894-01-30 4

... gestern Abend; er weiss es von Willy, die ihn durch einen Brief zu sich beschied. ( Dilly verlumpe sich, die Olga Dvořak, Cognac, ich.―) Dil...

... Dvořak, Cognac, ich.―) Dilly wüthend, wirft ihn hinaus. Schreibt an Willy, die ...

... nervös, zärtlich, blass,― die Garderobière da, mit der sie ausfahren will.― Die Mutter, bringt Milch herein. „Thun Sie für das arme Kind, was Sie können; sie hat so viel zu leiden. Dieser miserable Mensch, der E. setzt ihr so zu!“ Geht heftig schluchzend ab.― Ich mußte lachen; Dilly : „So lach doch nicht, du bist roh ―“ mußte aber a...

... Frieberger sagte mir, keine Novellen, sondern Stücke schreiben.― Ich erwiderte affectirt: Vielleicht hab ich wenig Talent; aber sicher hab ich viel Ehrlichkeit, lassen Sie mir die ― ― Dilly aus Rodaun telegr., ins C. C. telephonirt;― begann...

1894-01-29 1

... Nm. das Portrait beendet.― Abd. Dilly .― E. ― weiss alles, D. leugnete alles; schwor, da...

1894-01-28 2

... S. Nm. in der Waise, die Dilly spielte.― Bei mir Schik, Loris, Salten, Richard;― ...

... ;― las Halbzwei vor, das sehr gefiel.― Bei Dilly Bahr, Loris, Theo, Schik, ich,― ungemütlich, gezwu...

1894-01-26 1

... Ergreifender Brief von Mz.; ich schrieb ihr.― Nachts bei Dilly ;― bis 5 früh, sehr hübsch;― aber doch etwas zu la...

1894-01-25 2

... 25/1 Dilly Mittag.― Abend Talisman, in dem Dilly das erste Ma...

... Mittag.― Abend Talisman, in dem Dilly das erste Mal wieder auftrat.― Wie ich so gar, gar...

1894-01-24 1

... Brief und Blumen von Mz., Abds. bei Dilly , Nachts bei Jenny.― Chlum Marie Marie Glümer f 18...

1894-01-23 1

... Brief von Mz.― Abd. bei Dilly .― Saubermänner.― Goldbaum über „Renaudot“.― Grünf...

1894-01-22 1

... Brief von Mz.; ergriff mich bis zu Thränen.― Bei Dilly , die mir sympathischer wird.― Nm. war Olga bei mi...

1894-01-21 2

... 21/1 Sonntag.― Vorm. Dilly .― Bei Hamlet (Mounet-Sully). Dilly in einer Loge....

... (Mounet-Sully). Dilly in einer Loge.― Im Imperial soupirt mit ihr, der M...

1894-01-19 1

... 19/1 Mittag und Abd. bei Diltsch ;― dann bei Jenny.― Gefälligkeit!― Sandrock Adele ...

1894-01-17 1

... 17/1 Vm. Dilly bei mir.― Abds. bei ihr.― (Christel, Theo.) „Halbz...

1894-01-14 1

... Brief von Mz. und Dilly .― Mg. bei D.― Abd. Theater, dann D.― Bei euch hys...

1894-01-13 1

... “ begonnen.― Mittag bei Diltsch .― Abds. bei Loris. Dort Bahr, Richard, Julius Pap...

1894-01-11 1

... 11/1 War gegen Abd. bei Dilly . (Theo, Charly, Dr. Elbogen.) Wie gleichgiltig mi...

1894-01-07 1

... 7/1 Sonntag.― Abd. bei Dilly ; dann Wunsch, Hannele. Die Nacht bei D., bis 5, w...

1894-01-04 1

... 4/1 Nachts bei Dilly , bis halb fünf früh.― Sehr angenehm.― Brief von D...

1894-01-03 2

... 3/1 Schneidende Kälte.― Schöner Brief Dilly und Mz.― Abd. bei Jenny;― vorher bei Dilly.― Verst...

... ― Abd. bei Jenny;― vorher bei Dilly .― Verstimmung durch die Aussichtslosigkeit, Verle...

1894-01-02 1

... 2/1 Gar kein Lebenszeichen von Dilly , was mich eine Spur irritirte. ― Nachm. „Halbzwei...

1894-01-01 2

... ― Stein.― Blumen an Dilly .― Telegr. von Mz. Dank.― Nachts bei Dilly, bis 3;...

... .― Telegr. von Mz. Dank.― Nachts bei Dilly , bis 3; konnte nicht weg, ärgerte mich. Goethe Ch...

1893-12-31 2

... , Christel, Dilly , Willy, Olga Dv., Theodor Pollak, Nhil, Bahr; spä...

... und Schik.― (Vorher bei Dilly , Bruderschaft, auch mit Bahr. ) (Copiren; Lagern,...

1893-12-30 1

... kommen, da das Fünkchen Liebe (von dem sie schrieb) Verzweiflung und Zorn würde.― Im übrigen „Segen, Kameradschaft“. „Werde nie mehr so lieben, nie wieder so glücklich sein, würde aber jetzt unglücklich mit ihr.―“ ― Schik gestern bei der S. ― Wieder die alte Beobachtung, wie man vom Schicks...

1893-12-29 2

... Brief von Mz., der in die Weltliteratur des Unbewußten gehört.― Bei Diltsch . Wie sie vor Willy mich küsst, vor ihrer Mutter m...

... , wie man (ich) in Hinsicht auf die verschiedenen gleichzeitigen Abenteuer ganz verschiedene Charakter ist. In Hinsicht auf Mz. bin ich beständig, sentimental, tief und „treu“fühlend;― in Hinsicht auf Diltsch erlebnisfreudig und experimentirend,― in Hinsicht ...

1893-12-26 1

... bei uns. ― Kfh.― Telephon Diltsch .― Brief an sie.― Wie auch Bahr dann schrieb, viel...

1893-12-24 2

... 24/12 Schickte Blumen an Dilly .― Bringe ihr täglich welche. ― War Abd. 1 Stunde ...

... B.-Hofmann S. ich) zur Messe; war keine.― Central.― Die andern s...

1893-12-23 1

... Rührend schöner Brief von Mz.― Mg. und Abd. bis spät bei Diltsch . Ich: „Du wärst vielleicht ein sehr wichtiges Abe...

1893-12-19 1

... 19/12 Mg. und Abd. bei Dilly .― Bei Jenny. Wieder 3, 4 Uhr. Sonst sehr schön. S...

1893-12-17 2

... Sonntag.― Ich bin dagesessen und habe geweint. Ich habe um Mizi geweint, und nicht das erste Mal in diesen Tagen. Es kommt allerdings manches dazu. Z. B. der Brief von ihr, einer, wie so oft einer kommt, einfach herzzerreißend. Alles in den schönsten Tönen: die Reue, die Sehnsucht, die Liebe, die Verzweiflung ― und diese Hoffnungslosigkeit, in der ich sie ja doch lassen muss, denn das ist nun einmal alles zertrümmert. Wie ich sie geliebt habe! ach Gott wie ich sie eigentlich heut noch liebe, seh ich am besten an den Gefühlen, die ich bei den andern habe. Und ich möchte doch so gern, so ehrlich gern vergessen!― Dilly !― Was ist das? Doch eigentlich nicht viel anders ...

... noch besser mit ihrer naiven frischen jungen Verdorbenheit, die überhaupt ein ganz köstliches Ding wäre, wenn man nur vor 2 oder 3 Uhr Morgens wegkäme. Sie verzichtet von vornherein auf alle geistige Nähe;― sie vermisst auch nichts … sie ist das Kind, das gar nicht ahnt, mit was für einer sonderbaren Puppe sie spielt. Sie begnügt sich mit der Freude, die sie an allen bisherigen Puppen hatte, ahnt nicht, dass die da zufällig zu noch was besserm oder wenigstens zu was anderm zu verwenden wäre. Für sie übrigens?― Was verstünde sie von meinen Melodien?― Und am Ende ist das alles Größenwahn?!― Und vielleicht sollte Jenny wirklich weniger stolz auf mich ― als ich auf Dilly sein?― Denn das ist nun einmal nicht zu läugnen: s...

1893-12-16 1

... 16/12 Mg. bei Diltsch .― Abds. im Volksth., bei D. vergeblich geläutet.―...

1893-12-15 1

... 15/12 Mg. bei Diltsch .― Abds. bei Jenny soupirt. Sandrock Adele f 1863-...

1893-12-11 1

... 11/12 Toller Brief von Diltsch .― Ging trotz anfängl. Nichtwollens zu Jenny. Hatt...

1893-12-10 1

... “ als Dramenstoff verurtheilt.― Sehnsucht nach Mz., glühender Brief von Diltsch .― Von gestern noch: Ich: „Ich kann nicht mehr lie...

1893-12-09 2

... 9/12 Nm. vergeblich zu arbeiten versucht; früh Briefe von Diltsch und Mizi.― Abend bei Diltsch, und halbe Nacht; ric...

... und Mizi.― Abend bei Diltsch , und halbe Nacht; richtige Scene wegen der andern...

1893-12-08 1

... . Gustav.― Zu Hause Brief von Diltsch .― Hypochondrie.― Frid Gustav m 1866-11-28 Wien 19...

1893-12-06 1

... 6/12 Brief von Dilly .― Bei ihr. Gespräch.― „Bist du wem untreu ― Tröst...

1893-12-05 1

... 5/12 Glühender Brief von Dilly .― Saubermänner.― Albernheiten Neckers.― III. Akt ...

1893-12-04 1

... 4/12 Brief von Dilly , liebend.― Ich antwortete sehnsüchtig, mißtrauisc...

1893-12-03 1

... 3/12 Sonntag. Brief von Adele S. des Morgens.― Nm. bei Wengraf Osten.― Schwarzkopf,...

1893-12-02 3

... ; auch Granichstädten. ― Der Riesenerfolg der S. wohl absichtlich nicht recht hervorgehoben.― Im Vo...

... .― Bei Kadelburg.― Bei der S. ― Sie im Bett. Ihre sinnlich höhnischen Augen. Erz...

... da.― Abd. im Theater.― M. für die nächste Woche nicht mehr angesetzt,― 3. Akt zu ändern.― Ziemlich leeres Haus, sehr viel Beifall; auch nach dem 3. Akt, den ich gekürzt hatte.― In der Loge mit den dreien.― Nach dem 2. Akt auf die Bühne zur S. ― „Komm heut zu mir zum Abendessen.“ Ich lehnte in...

1893-12-01 2

... 1/12 Generalprobe.― Mit der S. bis zu ihrem Thor.― Ohne Aufregung der Tag.― „Kind...

... .― Theater.― 1. Akt Erfolg, 2. großer Erfolg (2, 3ma1 allein gerufen), 3. Akt viel Zischen, eiserner Vorhang fiel rasch auf Zeichen von der Directions-loge (Geiringer!) ― Die S. : „Ich habe Ihnen auch ein Bouquet gebracht.― Sie ...

1893-11-30 1

... 30/11 Probe.― Die S. mit den Blumen, die ich ihr geschickt.- Schlecht a...

1893-11-29 1

... 29/11 Probe.― Sandrock : ―„Soll ich vielleicht die Maske von Fräulein Gl....

1893-11-25 2

... 25/11 Probe.― Sandrock : ― „Das geht mir schon die ganze Zeit im Kopf her...

... : ― „Das geht mir schon die ganze Zeit im Kopf herum ― ist das nicht eine Geschichte, die Sie selbst erlebt haben ―? … Ist es nicht die Geschichte mit der kleinen Gl.?―“ „Die Rolle haben Sie mir auf den Leib geschrieben.“ (Wie ich sie nach Haus begleitete)― „Ich bin so eine Person, die das im Stand ist ― wenn ich mich in einen verlieb’, komm ich einfach zu ihm.―“ Dann trafen wir die kleine S. , und beide gingen mit mir.― Bei Osten und Wengraf...

1893-11-24 1

... und andrer, Moritzki zu streichen. Leute sehr liebenswürdig.― Die Sandrock spielte schon heute entzückend.― Kadelburg Heinric...

1893-10-24 2

... 24/10 Bei der Sandrock , die also vom M. „entzückt“ ist, vom Arzt kam, wo...

... „entzückt“ ist, vom Arzt kam, wo sie elektrisirt wird, das Leben und das Volkstheater verflucht.― Die Mutter typisch: „Wie sie meine Adele (das (arme) Kind!) behandeln!“ ― Im Vorzimmer munt...

1893-10-18 1

... , dem es Bahr erzählt hatte, die Sandrock sei von dem Stück ganz entzückt, was mich sehr fre...

1893-10-02 2

... !) ― Saar. S. kennt „Sohn“ und „Reichtum“. Daraus entwickelt sic...

... “ und „Reichtum“. Daraus entwickelt sich ein theoretisches Kunstgespräch über abgethane Dinge, bei dem sich S. als naiv und verständig, Karminski als Heuochs erw...

1893-03-26 1

... und Salten bei mir.― S. bei mir geschlafen.― Schwarzkopf Gustav m 1853-11-...

1892-10-16 1

... 16. S. Undeutliche Träume der ersten Nacht: ― Mein Vater ...

1888-08-11 1

... 11/8 S. Sandrock Adele f 1863-08-19 Rotterdam 1937-08-30 B...

1887-12-04 1

... 4/12 S. Hochzeit Cousine Olga mit Ludaßy. Kfh. Sandrock Ad...

1886-04-16 1

... heute Abend nicht Clavier ― mir ist da, als wenn Sie zu mir sprächen ― Sie verstehen, was ich meine ― Dann kamen wir nach Hause; nach der Table d’hôte saß die Familie S. , Herr B., Olga und ich noch längre Zeit im Speise...

1886-04-13 5

... Wir sahen uns an ― sie hat die herrlichsten Augen ― damals begann ichs zu empfinden. Bald darauf forderte sie mich auf, eine Partie mit ihr und der Familie S. , resp. deren 2 Töchtern zu machen ― die eine ein ...

... Der Tag des Naifthals ging vorüber ― aber es kam ein schönrer. Am Tag drauf, Donnerstag machten wir, die ganze Familie S. , Olga und ich einen Ausflug. Vater und Mutter S. ...

... , Olga und ich einen Ausflug. Vater und Mutter S. fuhren nach Bozen; die zwei Mädchen, die junge Fra...

... ― Dann gings wieder hinunter zu Thal, wir nahmen einen Wagen, und fuhren nach Bozen, wo uns die alten S. schon erwarteten. Und der Tag ging wieder zu Ende,...

... Da wußt ichs! Dann, nach dem Essen, wie am Abend vorher, setzte ich mich zum Klavier und spielte. Vater und Mutter S. , die zwei Töchter, ein eleganter Herr B. waren no...